AutoKlicker verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies, gemäß unserer Datenschutzerklärung, zu. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Start> Autokatalog> Sondermodelle> Mazda6 Active und Active Plus

Mazda6 Active und Active Plus
Mazda 6 Limousine

Bilder zum Mazda6 Active und Active Plus

Mazda schenkt seinem Mittelklasse-Primus Mazda6 jetzt besonders große Aufmerksamkeit. Mit zwei attraktiven Sondermodellen wird das viel gelobte Modell noch attraktiver. Was sich bei den Modellen Mazda2 und Mazda3 schon lange bewährt, kommt jetzt auch dem Mazda6 zugute. Ab sofort gibt es den Gesamtsieger des jüngsten JD-Power-Kundenzufriedenheits-Reports auch als Sondermodell Active und zusätzlich sogar in der Variante Active Plus, die kaum noch Wünsche offen lässt. Die Active-Limousine mit 1.8 Liter Motorisierung kostet 24.100 EUR.

Das Sondermodell Active basiert auf der Ausstattungsvariante Exclusive und ist mit vier Motorisierungen erhältlich: als 1,8-Liter Benziner mit 88 kW/120 PS (Sport: 24.600 EUR, Sport Kombi: 24.800 EUR), 2,0-Liter-Benziner mit 108 kW/147 PS und den beiden 2,0-Liter-Dieselvarianten mit 89 kW/121 PS und 105 kW/143 PS inklusive Diesel-Partikelfilter. Zusätzlich zur bereits komfortablen Exclusive-Ausstattung wird der Mazda6 Active mit einem BOSE-Sound-System, einer Sitzheizung vorne und Metallic-Lackierung ohne Aufpreis aufgewertet. Hinzu kommen Xenon-Hauptscheinwerfer und ein Lichtpaket, das Nebelscheinwerfer, einen Lichtsensor und einen Regensensor für die Scheibenwischer beinhaltet.

Die üppige Zusatzausstattung kommt zum kleinen Preis, so dass sich für den Kunden ein Preisvorteil von bis zu 1.740 Euro für die Benziner-Modelle ergibt. Wer sich für einen Mazda6 Active Diesel entscheidet, spart bis zu 1.640 Euro. Für den leistungs-stärkeren Benziner ist optional zudem ein 5-Stufen-Automatikgetriebe Activematic im Angebot.

Der Mazda6 Active Plus baut auf der Ausstattungsvariante Top auf und erfüllt nochmals höhere Ausstattungs-Ansprüche. Unter der Motorhaube findet sich entweder der 2,3-Liter-Ottomotor mit 122 kW/166 PS (ab 26.900 EUR) oder der 105 kW/143 PS starke Common Rail-Diesel mit Partikelfilter (ab 27.700 EUR). Im Innenraum ist das Sondermodell mit allem ausstaffiert, was die Fahrt angenehmer macht: Von der Lederausstattung mit elektrisch einstellbarem Fahrersitz inklusive Memory-Funktion über die Einparkhilfe vorne und hinten bis zum mobilen VDO-Navigationssystem mit TMC-Funktion, Bedienmöglichkeit am Lenkrad und SD-Karteneinschub. Auch die Metallic-Lackierung kommt aufpreisfrei hinzu.

Die gute Nachricht für den Kunden: Für das Sondermodell Active Plus wird trotz der umfangreichen Mehrausstattung kein Aufpreis gegenüber der Ausstattungslinie Top berechnet. So wird die Haushaltskasse um bis zu 3.270 Euro entlastet. Auch für den Mazda6 Active Plus mit 2,3-Liter-Benziner ist gegen Aufpreis das 5-Stufen-Automatik-getriebe Activematic im Angebot.

Autor: tw
Fotos: Mazda
Datum: 22.08.2006

Diese Seite empfehlen