AutoKlicker verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies, gemäß unserer Datenschutzerklärung, zu. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Bilder zum Nissan Qashqai Crossover (2017)

Untere Mittelklasse

Grunddaten

Nach zehn Jahren feiert der facegeliftete Nissan Qashqai auf dem Genfer Autosalon 2017 seine Publikumspremiere, bevor er ab Juli beim Händler verfügbar ist. Für die zweite Lebenshälfte gibt es neben Anpassungen an der Optik auch Änderungen der Fahreigenschaften und Assistenzsysteme. Angetrieben wird der überarbeitete Qashqai wie bisher von zwei Diesel- und Benzinmotoren. Der Einstiegsdiesel schafft 110 PS aus dem 1.5-Liter-Triebwerk, der etwas größere 1.6 Liter Selbstzünder mobilisiert 130 PS. Im Einstiegsbenziner leisten die 1.2 Liter Hubraum 115 PS, der 1.6-Liter-Turbo markiert mit 163 PS die Topmotorisierung. Der Allradantrieb All-Mode 4x4i bleibt dem großen Diesel vorenthalten, das stufenlose Automatikgetriebe ist für den kleinen Benziner sowie den großen Diesel erhältlich. Dank einiger Modifikationen an Radaufhängung, Dämpfung und Lenkung wurden sowohl die Handling-Eigenschaften verbessert als auch ein komfortableres Fahrverhalten erreicht.
  • Nissan Marke
  • Crossover Modell
  • Juli 2017 Markteinführung
  • 5 Sitzer Sitzplätze

Ausstattungsvarianten

Bilder zum Nissan Qashqai Crossover (2017)

Werbung:

Besonderheiten & Unterschiede beim Nissan Qashqai Crossover

Technik

Design

Fehler, falschen Wert gefunden? Hier melden!

Fehler, falschen Wert gefunden?

Dann kannst du uns helfen, schreib uns direkt hier:

CODE C1QDN
Bitte CODE eingeben:

Alternativen zum Qashqai

Diese Seite empfehlen