AutoKlicker verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies, gemäß unserer Datenschutzerklärung, zu. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Bilder zum Opel KARL ROCKS (2017)

Mini

Grunddaten

Auf dem Pariser Autosalon 2016 bekommt nun auch der Opel Karl seine Crossover-Version mit dem Namen Rocks an die Seite gestellt, der ab Anfang April 2017 auf die Straße kommt. Diese leicht höher gelegte Version mit rundum Offroad-Beplankung und 18 Millimeter mehr Bodenfreiheit soll einen einfacheren Einstieg und bessere Übersicht ermöglichen. Ein Allradantrieb ist nicht verfügbar, da es sich trotz SUV-Look um einen Vertreter für die Stadt handelt. Fünf Türen ermöglichen den leichten Zugang zu Vorder- und Rücksitzen. Mit Hilfe der im Verhältnis 40:60 umlegbaren Rücksitzlehne lässt sich der Laderaum bedarfsgerecht erweitern. Liegen die Lehnen komplett flach, stehen für die Beladung bis unters Dach bis zu 1.013 Liter Laderaumvolumen zur Verfügung. Als Motor kommt der bekannte 1.0-Liter-Dreizylinder mit 75 PS zum Einsatz, den es auch in einer Flüssiggasvariante gibt. Für die Kraftübertragung stehen eine manuelle Fünfgangschaltung und das automatisierte Fünfganggetriebe Easytronic 3.0 zur Wahl.
  • Opel Marke
  • ROCKS Modell
  • April 2017 Markteinführung
  • 5 Sitzer Sitzplätze

Ausstattungsvarianten

Bilder zum Opel KARL ROCKS (2017)

Werbung:

Besonderheiten & Unterschiede beim Opel KARL ROCKS

Technik

Design

Fehler, falschen Wert gefunden? Hier melden!

Fehler, falschen Wert gefunden?

Dann kannst du uns helfen, schreib uns direkt hier:

CODE IKil5
Bitte CODE eingeben:

Alternativen zum KARL

Diese Seite empfehlen