AutoKlicker verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies, gemäß unserer Datenschutzerklärung, zu. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Bilder zum Alfa Romeo Stelvio SUV (2017)

Mittelklasse

Grunddaten

Die Fiat-Tochter Alfa Romeo feiert mit dem Stelvio das erste SUV der Marke und stellt dieses offiziell auf der Los Angeles Auto Show 2016 vor. Der neue Stelvio geht Ende des ersten Quartal 2017 an den Start und leitet seinen italienischen Namen aus der höchsten Passstraße der italienischen Alpen dem Stilfser Joch ab. Das SUV teilt sich die Plattform mit der Giulia und steht somit ebenfalls auf der sogenannten „Giorgio“-Bodengruppe, die sich flexibel auf verschiedene Modelle einstellen lässt. Alfa will mit dem Stelvio die sportliche Konkurrenz wie Audi Q5, Jaguar F-Pace, Porsche Macan, Mercedes GLC oder BMW X4 angreifen. Dazu passen auch die Abmessungen von 4,68 Meter Länge, 2,16 Meter Breite mit Spiegeln und 1,65 Metern Höhe. Die elektrische Heckklappe gibt den Zugang zum 525 Liter fassenden Laderaum frei, der durch die umklappbaren Rücksitze zusätzlich erweitert werden kann. Zum Start wird zunächst die rassige Quadrifoglio-Version präsentiert. Wie in der Top-Giulia verrichtet hier der mit Ferrari entwickelte 2.9 Liter große Aluminium-V6 mit 510 PS mit Start-Stopp-Automatik und elektronisch gesteuerter Zylinderabschaltung seinen Dienst. Neben dem Top-Modell ist auch der in der Giulia Veloce vorgestellte neue 4-Zylinder-Turbobenziner in zwei Leistungsstufen wahlweise mit 200 oder 280 PS jeweils in Kombination mit dem Allradantrieb AlfaQ4 erhältlich. Als Selbstzünder wird es die 2.2-JTDM Dieseltriebwerke mit 180 (Hinterradantrieb) oder 210 PS (Allradantrieb) geben. Beide Triebwerke sind, unabhängig von der gewählten Leistungsstufe, mit einem 8-Stufen-Automatikgetriebe kombiniert. Bei den Q4-Allradversionen werden bei Bedarf bis zu 60 Prozent der Kraft an die Vorderräder geleitet. Mit einem Torque Vectoring-Verteilergetriebe kann die Kraft dank zwei Kupplungen am Hinterachsdifferenzial zudem auf jedes einzelne Rad verteilt werden.
  • Alfa Romeo Marke
  • SUV Modell
  • April 2017 Markteinführung
  • 5 Sitzer Sitzplätze
  • 49.000 Einstiegspreis

Ausstattungsvarianten

Bilder zum Alfa Romeo Stelvio SUV (2017)

Werbung:

5 Motoren des Stelvio SUV


Benzin

  • seit April 2017 Bauzeit
  • 147 kW / 200 PS Leistung
  • 330 Nm Drehmoment
  • 7,0 l/100 km SuperVerbrauch/Kraftstoff
  • 215 km/h Vmax
  • 7,2 s 0-100 km/h
  • seit April 2017 Bauzeit
  • 206 kW / 280 PS Leistung
  • 400 Nm Drehmoment
  • 7,0 l/100 km SuperVerbrauch/Kraftstoff
  • 230 km/h Vmax
  • 5,7 s 0-100 km/h

  • seit November 2017 Bauzeit
  • 375 kW / 510 PS Leistung
  • 600 Nm Drehmoment
  • 7,0 l/100 km SuperVerbrauch/Kraftstoff
  • 283 km/h Vmax
  • 3,8 s 0-100 km/h

Diesel

  • seit April 2017 Bauzeit
  • 132 kW / 179 PS Leistung
  • 450 Nm Drehmoment
  • 4,7 l/100 km DieselVerbrauch/Kraftstoff
  • 210 km/h Vmax
  • 7,6 s 0-100 km/h
  • seit April 2017 Bauzeit
  • 154 kW / 209 PS Leistung
  • 470 Nm Drehmoment
  • 4,8 l/100 km DieselVerbrauch/Kraftstoff
  • 215 km/h Vmax
  • 6,6 s 0-100 km/h

Alle Angaben sind Herstellerangaben und ohne Gewähr. Die Preise beinhalten 19% MwSt.

Besonderheiten & Unterschiede beim Alfa Romeo Stelvio SUV

Technik

Design

Fehler, falschen Wert gefunden? Hier melden!

Fehler, falschen Wert gefunden?

Dann kannst du uns helfen, schreib uns direkt hier:

CODE g9eVN
Bitte CODE eingeben:

Alternativen zum Stelvio

Diese Seite empfehlen