AutoKlicker verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies, gemäß unserer Datenschutzerklärung, zu. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Start> Autokatalog> Sondermodelle> Suzuki Jimny Rock am Ring Cabrio

Suzuki Jimny Rock am Ring Cabrio
Suzuki Jimny Cabrio

Bilder zum Suzuki Jimny Rock am Ring Cabrio

Da ist Musik drin: Mit dem Jimny „Rock am Ring“ Cabrio unterstreicht Suzuki nicht nur sein Engagement bei Deutschlands größtem Open-Air-Festival, sondern hat für sein jugendliches Kultauto mit Freiluft-Feeling auch ein eindrucksvolles Zubehörpaket geschnürt. Das auf der Club-Ausstattung basierende offene Sondermodell fährt auf Leichtmetallfelgen vor und verfügt zudem über Nebelscheinwerfer und eine Auspuffblende. Das sportliche Cabriolet hat darüber hinaus einen per Knopfdruck zuschaltbaren Allradantrieb.

Die Trittbretter, der Frontschutzbügel und die Reserveradabdeckung sind in Wagenfarbe lackiert. Ein spezielles Außendekor „Rock am Ring“ macht dieses Jimny Cabriolet unverwechselbar. Innen sorgen ein CD-Tuner mit vorderen und hinteren Lautsprechern sowie zwei Hochtöner und ein unter dem Fahrersitz montierter Subwoofer für erstklassigen Sound, der bei geöffnetem Verdeck auch die Passanten erfreut. Abgerundet wird das Zubehörpaket durch eine Mittelarmlehne sowie ein Fußmattenset mit integriertem „Rock am Ring“-Logo.

Der Jimny „Rock am Ring“ Cabrio wird in Verbindung mit dem modernen 1.3-Liter-Benzinmotor ausgeliefert. Das Aggregat leistet 63 kW/86 PS und verfügt über eine variable Ventilsteuerung für besten Durchzug bei jeder Drehzahl. Das Sondermodell kostet 15.690 Euro, was gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienfahrzeug einen satten Preisvorteil von 1.100 Euro bedeutet. Für den Kult-Allradler stehen in dieser Version vier Lackierungen zur Wahl, darunter auch Metallic-Lacke, die 335 Euro Aufpreis kosten. Die limitierte Edition des Jimny „Rock am Ring“ ist ab sofort bei den deutschen Suzuki-Händlern erhältlich.

Suzuki hatte den Jimny bereits im vergangenen Jahr mit einigen Feinarbeiten für das neue Modelljahr fit gemacht. Komplett neu ist der Frontstoßfänger. Er sorgt für eine sportlichere Optik und harmoniert prächtig mit dem von fünf Lufteinlässen dominierten Kühlergrill. Ein zusätzlicher Schminkspiegel in der Sonnenblende der Fahrerseite rundet das Fitnesspaket an dem als funktionales Freizeitauto konzipierten Jimny ab.

Bereits zum dritten Mal sponsert Suzuki die Festivals „Rock am Ring“ und „Rock im Park“. Zu den Festivals, die zeitgleich am Nürburgring in der Eifel und im Nürnberger Volkspark Dutzendteich stattfinden, werden weit über 100.000 Zuschauer erwartet. Beschallt werden die Fans von Metallica, Depeche Mode, Placebo, Tool, Muse, Guns N’ Roses (nur am Ring), den Sportfreunden Stiller, Franz Ferdinand, Jamiroquai, Korn und vielen weiteren Künstlern. Die beiden Rockkonzerte finden über das Pfingstwochenende vom 2. bis 4. Juni 2006 statt.

Autor: tw
Fotos: Suzuki
Datum: 18.04.2006

Diese Seite empfehlen