AutoKlicker verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies, gemäß unserer Datenschutzerklärung, zu. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Start> Autokatalog> Sondermodelle> Nissan Juke NISMO

Nissan Juke NISMO
Nissan Juke SUV

Bilder zum Nissan Juke NISMO

Mit der Vorstellung des in Japan von der Nissan Motorsportabteilung NISMO entwickelten Juke NISMO bricht eine neue Ära in der Geschichte sportlicher Nissan- Großserienfahrzeuge an. Der Juke NISMO ist der erste Vertreter einer ganzen Reihe künftiger NISMO Versionen, die zu erschwinglichen Preise maximalen Fahrspaß für jedermann bieten. Der von einer leistungsgesteigerten Version des aufgeladenen 1,6-Liter-Benzindirekteinspritzers (DiG-T) angetriebene Juke NISMO erhielt einen eigenen, aerodynamisch ausgefeilten Body-Kit und ein sportlicher abgestimmtes Fahrwerk. Nissan gibt in Paris alle Details des heißesten Serien-Juke bekannt, und erstmals erhalten Besucher und Fans auch Zugang zum ebenfalls sportlich angehauchten Interieur. Der Juke NISMO wird ab Anfang 2013 verkauft.

Der Juke NISMO glänzt über die optischen Highlights hinaus mit einer umfangreichen Ausstattung. Das Multimediasystem NISSAN Connect ist ebenso ab Werk vorhanden wie eine Rückfahrkamera und eine Bluetooth-Schnittstelle fürs Mobiltelefon. Des Weiteren profitiert der Juke NISMO vom Nissan Dynamic Control System (NDCS). Über diese Funktion kann der Fahrer eine Reihe von Parametern verändern - wie zum Beispiel beim CVT-Getriebe von einem mehr ökonomischen auf ein eher sportliches Kennfeld umschalten. Über die Anwahl von drei Fahrprogrammen (Normal, Sport und Eco) ist es möglich, die Drosselklappenstellung, die Schaltpunkte des Getriebes, die Lenkcharakteristik und sogar die Leistung der Klimaanlage den Fahrbedingungen anzupassen. Im „Sport"-Modus werden die Gänge höher ausgedreht, das Ansprechverhalten des Motors wird „spitzer". Im „Eco"-Modus werden die Gänge dagegen früher gewechselt und auch die Klimaanlage entlastet.

Der Nissan Juke NISMO wird von einem leistungsgesteigerten 1,6-Liter-Turbomotor mit Benzin-Direkteinspritzung (DiG-T) angetrieben, wie er in nochmals erstarkter Form bei den 24 Stunden von Le Mans im Nissan DeltaWing zum Einsatz kam. Im neuen Juke NISMO leistet das Triebwerk 147 kW/200 PS bei 6.000/min. und entwickelt zwischen 2.400 und 4.800 Umdrehungen ein konstantes Drehmoment von 250 Nm. Neben der Basisversion mit Frontantrieb und Sechsgang-Schaltgetriebe bietet Nissan den NISMO Juke auch mit dem ALL MODE 4x4-i-Allradsystem an. Es verteilt die Kraft zwischen den Hinterrädern variabel (Torque vectoring) und erstickt so Untersteuertendenzen schon im Keim. Das zum 4WD-Antriebsstrang gehörende CVT-Getriebe verfügt über einen Modus, in dem der Fahrer über den Schaltknüppel sieben fest programmierte Übersetzungen manuell anwählen kann. Die 2WD-Variante des Juke NISMO sprintet in nur 7,8 Sekunden von Null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 215 km/h. Das etwas schwerere 4WD-Modell erledigt die gleiche Aufgabe in 8,2 Sekunden und läuft exakt 200 km/h. Trotz der im Vergleich zum Serien-Typ um zehn PS angehobenen Leistung wird erwartet, dass Verbrauch und CO2-Emissionen identisch bleiben: Auch der Juke NISMO begnügt sich mit 6,9 Liter/100 km (4WD: 7,6 l/100 km) und 159 g/km CO2 (4WD: 175 g/km).

Autor:
Fotos: Nissan
Datum: 04.11.2012

Diese Seite empfehlen