AutoKlicker verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies, gemäß unserer Datenschutzerklärung, zu. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Start> Autokatalog> Sondermodelle> Drei Land Rover Defender

Drei Land Rover Defender
Land Rover Defender Geländewagen 3-Türer

Bilder zum Drei Land Rover Defender

Er ist eine Ikone auf vier Rädern und zählt zu den weltweit bekanntesten Automodellen: der Land Rover Defender. Im Modelljahr 2006 steigert der britische Geländewagenspezialist die Attraktivität seines Kult-Klassikers gleich durch drei Sondermodelle. Dabei werden im Laufe des Frühjahrs neben dem kernigen "Experience“- Modell, eine elegante "Style“- Ausführung und ein luftiges Defender- Cabriolet auf dem deutschen Markt erscheinen. Alle drei limitierten Spezialausgaben überzeugen mit interessanten zusätzlichen Ausstattungsdetails zu moderaten Preisen.

Als erstes Sondermodell präsentiert Land Rover ab Mai das Defender "Cabriolet Two". Mit wenigen Handgriffen wird die Allrad-Ikone dabei zum luftigen Spaß- und Freizeitmobil. Herzstück des zweisitzigen Cabriolet-Sondermodells ist natürlich das Stoffverdeck: Das von den Spezialisten der Firma "Challenge Concept“ gelieferte, robuste und bedienungsfreundliche Stoffverdeck, das inkl. Persenning ausgeliefert wird, ersetzt das Soft Top des Defender 90, der als Grundlage für die Open-Air-Version dient. Als weitere schicke Design-Details spendiert Land Rover dem offenen Sondermodell unter anderem "Boost“-Leichtmetallräder, Seiten-Trittbretter, Metalliclack in "Bonatti Grey und Java Black“, eine Laderaummatte sowie Schmutzfänger vorn und hinten.Im Defender Cabriolet sind noch eine ganze Reihe weiterer zusätzlicher Ausstattungsdetails enthalten, die das Komfortniveau deutlich anheben. Dazu gehören Klimaanlage, Radio-CD-Kombination, Stoffsitze, getönte Scheiben, elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung mit Fernbedienung und ein Winter-Komfort-Paket. Das Defender "Cabriolet Two", das auf 100 Einheiten limitiert ist, kann ab sofort bei allen Land Rover Vertragspartnern bestellt werden und ist ab Mai lieferbar.

Das zweite Defender Sondermodell kommt im April als Defender "Experience 2006“ auf den Markt. Dieses Sondermodell auf Basis des Defender 110 Station Wagon "S“ verströmt eine gehörige Portion Abenteuer, ganz im Sinne der Land Rover Experience Reisen. Die Ausstattung umfasst schwarz lackierte Riffelbleche inklusive Kantenschutz auf den Kotflügeln, ein Dachträgersystem, „Boost“-Leichtmetallräder, einen Aluminium-Unterfahrschutz sowie im Innenraum Gummifußmatten und eine Anti-Rutschmatte auf dem Kofferraumboden. Die Lackierung des Defender "Experience 2006", die auch das serienmäßig weiße Dach umfasst, ist "Zermatt Silver“. Ungeachtet seines abenteuerlustigen Charakters kommt im Defender „Experience 2006“ der Komfort keineswegs zu kurz. Dafür sorgen unter anderem die serienmäßige Klimaanlage, eine Radio-CD-Kombination, ein Winter-Komfort-Paket sowie ABS und elektronische Traktionskontrolle. Der Defender Experience 2006 wird auf 50 Exemplare limitiert. Wie auch die beiden übrigen Sondermodelle hat der Defender "Experience 2006“ als Antriebsquelle einen 2,5-Liter-Turbodiesel-Direkteinspritzer mit 90 kW (122 PS) Leistung und selbstverständlich permanenten Allradantrieb an Bord.

Dritter im Bunde der Defender-Sondereditionen ist eine ganz besonders schicke Ausgabe des legendären Offroaders: die im Mai erscheinende "Style“-Edition. Das auf dem Defender 90 und 110 Station Wagon "S“ basierende Modell erhält eine Extraportion attraktiver Ausstattungsmerkmale, die dem charakteristischen Karosseriedesign ebenso zugute kommen wie dem Komfort im Innern. So besitzt das "Style“-Sondermodell beispielsweise eine Metalliclackierung im edlen "Java Black“ – auch am normalerweise weiß gehaltenen Dach. Den hochwertigen Eindruck untermauern darüber hinaus die Riffelbleche inklusive Kantenschutz auf den Kotflügeln, "Boost“-Leichtmetallräder, die seitlichen Trittbretter, der lackierte Grill im Aluminium-Look sowie Schaltknäufe und Türgriffe aus Aluminium. Geradezu luxuriös zeigt sich die Atmosphäre im Innenraum der Defender-Sonderedition. Schließlich besitzt die "Style“-Version hier insgesamt sechs mit schwarzem Leder bezogene Sitze – neben den beiden vorderen Plätzen, die zusätzlich über Sitzheizung verfügen, stellt das Sondermodell im Fond vier Leder-Einzelsitze bereit. Verwöhnt werden die Passagiere zudem von der serienmäßigen Klimaanlage und der Radio-CD-Einheit, während ABS und Traktionskontrolle Sicherheit gewährleisten. Das auf 150 Fahrzeuge beschränkte Kontingent des Defender-Sondermodells "Style“ steht ab Mitte Mai bei den deutschen Land Rover-Vertragshändlern bereit.

Autor: tw
Fotos: Land Rover
Datum: 26.01.2006

Diese Seite empfehlen