AutoKlicker verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies, gemäß unserer Datenschutzerklärung, zu. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
ŠKODA Octavia
Start> Autokatalog> Marken> ŠKODA> Octavia Limousine
Bilder zum ŠKODA Octavia Limousine (2017)
Untere Mittelklasse

Neu seit Februar 2017
Bilder zum ŠKODA Octavia Limousine (2017)

Grunddaten

Marke:
ŠKODA
Modell:
Limousine
Markteinführung:
Februar 2017
Sitzplätze:
5-Sitzer 5 Sitzer
Ausstattungsvarianten:
Active, Ambition, Style, L&K, RS
Einstiegspreis (Octavia 1.2 TSI mit 63 kW):
17.450 €

18 Motoren in der Übersicht

  • Getriebe
    Bauzeit
  • Leistung
  • Drehmoment
  • 0-100 km/h
  • Vmax
  • Verbrauch
    Kraftstoff
  • Neupreis

Benzin

Octavia 1.0 TSI

Octavia 1.2 TSI

Octavia 1.4 TSI

Octavia 1.8 TSI

Octavia 1.8 TSI 4x4

Diesel

Octavia 1.6 TDI

Octavia 2.0 TDI

Octavia 2.0 TDI 4x4

Octavia RS TDI

Octavia TDI 4x4

Alle Angaben sind Herstellerangaben und ohne Gewähr. Die Preise beinhalten 19% MwSt.

Besonderheiten & Unterschiede beim ŠKODA Octavia Limousine

Allgemein

Nach Seat Leon und Audi A3 hat Ende Oktober 2016 nun auch Skoda die facegeliftete Variante des Octavia vorgestellt, der ebenfalls auf dem modularen Querbaukasten des VW-Konzerns basiert. Der überarbeitete Octavia ist noch ab Jahresende bestellbar und wird ab Anfang 2017 ausgeliefert. Die Tschechen verpassen ihrem Bestseller einen fast schon neuen Look, was vor allem auf die Front zutrifft. An den Außenabmessungen bleibt hingegen alles unverändert, jedoch bekommen Limousine und der Combi 73 Millimeter mehr Beinfreiheit im Fond. Ihre Kofferräume messen 590 bzw. 610 Liter, mit umgeklappten Rücklehnen bis zu 1.580 und 1.740 Liter. Die Hubraumspanne der fünf TSI und vier TDI, die das Motorenprogramm bilden, reicht von 1.0 bis 2.0 Liter, das Leistungsangebot beginnt bei 84 PS und endet bei 184 PS. Später wird das überarbeitete Benziner-RS-Modell die Palette nach oben hin abrunden. Für fast alle Motoren gibt es neben der manuellen Handschaltung ein DSG-Getriebe mit sechs oder sogar sieben Gängen. Für den 1.8 TSI und den 2.0 TDI liefert Skoda wieder den Allradantrieb Chassis Control (DCC), wodurch der Charakter von Lenkung und Dämpfung in den Modi Comfort, Normal und Sport regelbar ist.

Design

  • die Linienführung des Facelift-Modells präsentiert sich insgesamt gestrafft
  • das neue Vier-Augen-Gesicht als auffälligste Änderung entsteht durch je zwei benachbarte Scheinwerfer (auf Wunsch erstmals in Voll-LED-Technologie)
  • das vergrößerte Markenlogo unterstreicht Skodas Selbstbewusstsein
  • auch die Räder stehen künftig etwas weiter außen und lassen den Octavia so breiter und flacher über der Straße stehen
  • hinten gibt es überarbeitete Rückleuchten, die auf C-förmige Leuchtengrafik mit feinen LEDs setzen
  • das Angebot an Leichtmetallrädern reicht von 16 bis 18 Zoll und wird ebenfalls mit neuen Designs angeboten
  • für den Innenraum bietet Skoda neue Bezüge und andere Zierblenden an, außerdem eine neue Ambiente-Beleuchtung mit zehn Farben

Technik

  • die neuen Infotainmentsysteme (Swing und Bolero sowie die Navigationssysteme Amundsen und Columbus) haben jetzt kapazitive Displays im Glas-Design
  • das Top-Navigationssystem „Columbus“ kommt mit 9,2 Zoll großem Display und bietet einen WLAN-Hotspot sowie ein optionales SIM-Card-Modul mit schnellem LTE-Internetzugang
  • Skoda Connect teilt sich auf in “Infotainment Online” und “Care Connect”, wobei letzteres allen Ausstattungenvarianten (außer G-TEC) zur Verfügung steht
  • der neue Octavia unterstützt Android Auto, Apple Car Play und Mirror Link
  • auch bei den Assistenzsystemen wurde nachgelegt und so gibt es beispielsweise nun den Anhängerrangierassistenten, der beim Rückwärtsfahren die Lenkung übernimmt
  • Einparkassistent und Frontwarner wurden überarbeitet und eine Rückfahrkamera ist nun ebenfalls erhältlich
  • das Heckradar des „Blind Spot Detect“ sowie des „Rear Traffic Alert“ sichern den Spurwechsel und unterstützen den Fahrer beim rückwärts Ausparken
  • völlig neu ist auch ein personalisierbarer Schlüssel, auf dem mehrere Benutzer ihre individuellen Fahrzeugeinstellungen abspeichern können
  • außerdem bietet Skoda eine elektrische Heckklappe für die Kombi-Version, Lenkradheizung und Klapptische an der Rückenlehne des Vordersitzes an

Diese Seite empfehlen