AutoKlicker verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies, gemäß unserer Datenschutzerklärung, zu. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
BMW 3er
Start> Autokatalog> Marken> BMW> 3er Gran Turismo
Bilder zum BMW 3er Gran Turismo (2016)
Mittelklasse

Bilder zum BMW 3er Gran Turismo (2016)

Grunddaten

Marke:
BMW
Modell:
Gran Turismo
Markteinführung:
Juli 2016
Sitzplätze:
5-Sitzer 5 Sitzer

18 Motoren in der Übersicht

  • Getriebe
    Bauzeit
  • Leistung
  • Drehmoment
  • 0-100 km/h
  • Vmax
  • Verbrauch
    Kraftstoff
  • Neupreis

Benzin

320i

320i xDrive

330i

330i xDrive

BMW 340i Gran Turismo (240 kW / 326 PS), 8-Gang Automatik (Steptronic) (seit Juli 2016) 340i

340i xDrive

Diesel

318d

320d

320d xDrive

325d

330d

330d xDrive

335d xDrive

Alle Angaben sind Herstellerangaben und ohne Gewähr. Die Preise beinhalten 19% MwSt.

Besonderheiten & Unterschiede beim BMW 3er Gran Turismo

Allgemein

Rund ein Jahr nachdem BMW dem aktuellen 3er ein Facelift verpasst hat, steht ab Ende Juli 2016 auch die zweite Halbzeit für den 3er Gran Turismo (F34 LCI) an. Laut BMW ist es so, dass das Fahrzeug „die Eleganz eines Coupés mit dem Raumangebot einer Oberklasselimousine und dem Gepäckraumvolumen eines Kombis vereint“. Mit einer Länge von 4.824 Millimeter übertrifft der Gran Turismo die anderen Mitglieder der 3er Familie um rund 20 Zentimeter. Zudem gibt es einen um 11 Zentimeter längeren Radstand. Dementsprechend luftig geht es im Fond zu. Darüber hinaus sorgt die um 59 Millimeter erhöhte Sitzposition für eine bessere Übersicht. Das Kofferraumvolumen von 520 bis 1.600 Liter übertrumpft jenes des 3er Touring. Die angebotenen Motoren sind etwas stärker, sollen aber dennoch um bis zu 13,8 Prozent sparsamer zu Werke gehen. Dafür sind u.a. verbesserte Schalt- und Automatikgetriebe, Auto Start Stop Funktion, Bremsenergierückgewinnung, bedarfsgerecht gesteuerte Nebenaggregate und der Eco Pro Modus verantwortlich. Neu ins Programm rückt der BMW 340i GT, der den bisherigen 335i ersetzt und von der 326 PS starken Variante des Reihensechszylinder-Baukastenmotors B58 angetrieben wird. In BMW 330i GT (ersetzt 328i) und 320i GT kommen künftig die 252 und 184 PS starken Ausbaustufen des aktuellen Vierzylinder-Motors B48 zum Einsatz. Auf Seiten der Selbstzünder erhält lediglich der BMW 325d GT ein Update auf die 224 PS starke Biturbo-Variante des Vierzylinder-Diesels B47. 320i (184 PS), 318d (150 PS) und 320d (190 PS) werden serienmäßig mit Sechsgang-Handschaltgetriebe angeboten, optional gibt es das Steptronic-Getriebe mit acht Gangstufen. Alle anderen Motorisierungen des 3er GT werden serienmäßig mit diesem Automatikgetriebe angeboten. Darüber hinaus können alle Motoren optional mit xDrive ausgerüstet werden. Der 313 PS starke 335d hat diese Allradtechnologie serienmäßig. Damit sind insgesamt 18 Motor-, Getriebe- und Antriebsvarianten für das überarbeitete Modell verfügbar. Eine Plug-in-Hybrid-Version wie bei der Limousine (330e) gibt es aber nicht.

Design

  • die optischen Änderungen fallen zurückhaltend aus, die neuen serienmäßigen LED-Scheinwerfer für Abblend- und Fernlicht sowie die LED-Nebelscheinwerfer verleihen dem 3er GT einen sportlicheren Auftritt
  • insgesamt steht das Fahrzeug optisch breiter auf der Straße, was auch durch die Heckansicht mit veränderten LED-Rückleuchten erreicht wird
  • die Rückansicht wird außerdem mit einer neuen Heckschürze und der aktuellen Endrohr-Philosophie aufgewertet
  • auch 320i und 320d gehen künftig mit zwei Endrohren an den Start, generell haben die Endrohre vieler Modelle künftig einen größeren Durchmesser und spielen somit eine etwas prominentere Rolle
  • eine gezielte Aufwertung erfährt auch der Innenraum, der neben einigen optimierten Materialien und Detaillösungen auch die jüngste Generation des BMW iDrive-Systems erhält
  • mehr Chrom, schwarze Hochglanzoberflächen und neue Dekorhölzer sollen die Anmutung verbessern

Technik

  • Käufer können zwischen den Modellen „Sport Line“, „Luxury Line“ sowie „M Sport“ wählen
  • zur Serienausstattung zählen u.a. Klimaautomatik, LED-Scheinwerfer, LED-Nebelscheinwerfer, Farb-Display mit iDrive Controller, Freisprecheinrichtung mit USB-Anschluss und Audio-Streaming über Bluetooth sowie ein Leder-Multifunktionslenkrad
  • gegen Aufpreis gibt es nun die aktuellste Version des BMW Navigationssystems Professional, das im 3er GT erstmals in der Mittelklasse zum Einsatz kommt
  • die Darstellung der wichtigsten Menüpunkte in einer übersichtlichen Kacheloptik macht die Bedienung intuitiver, darüber hinaus funktioniert die Einbindung von Mobiltelefonen komfortabler
  • über eine induktive Schale können Smartphones nun auch kabellos mit Strom versorgt und an die Außenantenne des Fahrzeugs angeschlossen werden

Diese Seite empfehlen