AutoKlicker verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies, gemäß unserer Datenschutzerklärung, zu. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Volkswagen Amarok
Start> Autokatalog> Marken> Volkswagen> Amarok DoubleCab
Bilder zum Volkswagen Amarok DoubleCab (2016)
Untere Mittelklasse

Bilder zum Volkswagen Amarok DoubleCab (2016)

Grunddaten

Marke:
Volkswagen
Modell:
DoubleCab
Markteinführung:
September 2016
Sitzplätze:
5-Sitzer 5 Sitzer
Einstiegspreis (Amarok 3.0 TDI 4MOTION mit 165 kW):
55.365 €

3 Motoren in der Übersicht

  • Getriebe
    Bauzeit
  • Leistung
  • Drehmoment
  • 0-100 km/h
  • Vmax
  • Verbrauch
    Kraftstoff
  • Neupreis

Diesel

Amarok 3.0 TDI

Amarok 3.0 TDI 4MOTION

Alle Angaben sind Herstellerangaben und ohne Gewähr. Die Preise beinhalten 19% MwSt.

Besonderheiten & Unterschiede beim Volkswagen Amarok DoubleCab

Allgemein

Zum September 2016 bringt VW ein Facelift des Amarok auf den Markt. Wesentlicheste Änderung betrifft den Motor. Statt eines 4-Zylinders stehen künftig V6-Diesel zur Auswahl. Damit verbunden werden einigen Varianten künftig bis zu 3,5 Tonnen Anhängelast ziehen können. Bauunternehmer und Waldbesitzer wird es sicher freuen. In Abhängigkeit zur Motorleistung gibt es drei unterschiedliche Antriebsvarianten: als klassischer Heckantrieb sowie als 4MOTION, entweder mit Heckantrieb und zuschaltbarer Vorderachse in Kombination mit Handschaltung oder mit permanentem Allradsystem und Torsen-Differential mit dem 8-Gang-Automatikgetriebe. Als erstes steht zunächst das leistungsstärkste Aggregat mit 165 kW zur Verfügung.

Design

  • Front mit neu maskierten Kühlergrill und Lufteinlassgittern
  • Nebenscheinwerfer nun länglich
  • neu gestaltete Instrumententafel
  • neue Ausstattung "Aventura" mit einer in Wagenfarbe lackierte Sportsbar (optische Verlängerung der Doppelkabine)

Technik

  • Beim Amarok Aventura kommen 20-Zoll-Leichtmetallfelgen ebenso zum Einsatz wie das von einer Rückfahrkamera unterstützte Einparkassistent-System Park Distance Control, BiXenon-Scheinwerfer, LED-Tagfahrlicht, LED-Kennzeichenbeleuchtung sowie LED-beleuchtete Seitenschweller unter den Türen
  • Die im Amarok neue Servotronic-Lenkung trägt dazu bei, dass sich der Amarok sehr präzise steuern lässt
  • Neue 17-Zoll-Bremsscheiben an der Vorderachse des 165-kW-Amarok und seine 16-Zoll-Scheiben hinten sorgen für sichere Verzögerung

Diese Seite empfehlen