AutoKlicker verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies, gemäß unserer Datenschutzerklärung, zu. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Audi R8
Start> Autokatalog> Marken> Audi> R8 Spyder
Bilder zum Audi R8 Spyder (2016)
Luxusklasse

Bilder zum Audi R8 Spyder (2016)

Grunddaten

Marke:
Audi
Modell:
Spyder
Markteinführung:
August 2016
Sitzplätze:
2-Sitzer 2 Sitzer

1 Motor in der Übersicht

  • Getriebe
    Bauzeit
  • Leistung
  • Drehmoment
  • 0-100 km/h
  • Vmax
  • Verbrauch
    Kraftstoff
  • Neupreis

Benzin

Audi R8 V10 quattro Spyder (397 kW / 540 PS), 7-Gang Automatik (S tronic) (seit August 2016) R8 V10 quattro

Alle Angaben sind Herstellerangaben und ohne Gewähr. Die Preise beinhalten 19% MwSt.

Besonderheiten & Unterschiede beim Audi R8 Spyder

Allgemein

Mit dem R8 Spyder V10 zeigt Audi auf der New York Auto Show 2016 die zweite Generation des Supersportwagens mit offenem Dach. Wie das Coupé, teilt sich auch der R8 Spyder die Plattform mit dem Lamborghini Huracán, jedoch vorerst nur in einer schwächeren Version. Während es das R8 Coupé - wie den Lamborghini - auch als 610 PS starke „Plus“-Version gibt, müssen sich Spyder-Fahrer mit der 540 PS starken Variante begnügen. Die Fahrleistungen sind dennoch atemberaubend, denn der offene Allradler katapultiert sich in 3,6 Sekunden auf 100 km/h, nach 11,8 Sekunden durchbricht er die 200 km/h-Marke und dann geht es munter weiter bis bei 318 km/h Schluss ist. Dabei liefert der 5,2-Liter große V10-Sauger einen infernalischen Sound ab, vor allem dann, wenn die optionale Sportabgasanlage mit schwarz glänzenden Endrohrblenden mit an Bord ist.

Design

  • Stoffverdeck mit zwei Finnen, öffnet und schließt bis Tempo 50 km/h
  • die Heckscheibe, in der Schottwand versenkt, lässt sich ein- und ausfahren und dient so als Windschott
  • Karosserie-Anbauteile wie der Frontspoiler, der Diffusor und die neuen Sideblades sind auch in Carbon lieferbar
  • ein optisches und technisches Highlight stellen die optionalen LED-Scheinwerfer mit neu entwickelter Lasertechnologie dar
  • das Cockpit ist bis auf den Verdeckschalter in der Mittelkonsole völlig identisch zum Coupé

Technik

  • das 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe leitet die Kräfte auf den quattro-Antrieb mit einer elektrohydraulisch betätigten Lamellenkupplung – im Extremfall gehen bis zu 100 Prozent auf die Vorder- oder Hinterachse
  • wie im Coupé ist die intelligente Regelung in das System Audi drive select eingebunden, das vier Modi von dynamisch bis komfortbetont bietet
  • die Torsionssteifigkeit ist gegenüber dem Vorgängermodell um mehr als 50% gestiegen
  • LED-Scheinwerfer (Serie) sind optional mit Laser-Licht-Technik erhältlich
  • das 12,3 Zoll große, volldigitale virtual cockpit ist individuell konfigurierbar und zeigt alle Informationen in hochauflösenden 3D-Grafiken an
  • die MMI Navigation plus mit MMI touch ist Serie, ebenso Gurtbandmikrofone für Sprachsteuerung und Telefonieren auch bei offenem Verdeck
  • das optionale Audi connect bringt den R8 Spyder per LTE ins Internet und stellt Dienste wie Media-Streaming oder Echtzeit-Verkehrsinformationen bereit

Diese Seite empfehlen