AutoKlicker verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies, gemäß unserer Datenschutzerklärung, zu. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Volvo V90
Start> Autokatalog> Marken> Volvo> V90 Kombi
Bilder zum Volvo V90 Kombi (2016)
Oberklasse

Bilder zum Volvo V90 Kombi (2016)

Grunddaten

Marke:
Volvo
Modell:
Kombi
Markteinführung:
Juni 2016
Sitzplätze:
5-Sitzer 5 Sitzer

Besonderheiten & Unterschiede beim Volvo V90 Kombi

Allgemein

Rund drei Monate nach der Vorstellung der S90 Limousine präsentiert Volvo im Rahmen des Genfer Autosalon 2016 die Kombiversion V90, die ab Spätsommer verfügbar ist. Der neue V90 ist das mittlerweile dritte Modell, das auf der von Grund auf neu entwickelten Plattform (SPA-Architektur) steht. Mit einer Länge von 4,94 Metern hat der V90 gegenüber seinem direkten Vorgänger um glatte 13 Zentimeter zugelegt. Er bietet einen Radstand von 2,94 Meter und das Laderaumvolumen gibt Volvo mit maximal 1526 Liter an. Neben den Antrieben teilt sich der neue Oberklasse-Kombi auch die weiteren technischen Features mit seinen Brüdern S90 und XC90. Für den Antrieb sind ausschließlich aufgeladene 2.0 Liter Vierzylinder verantwortlich. Bei den Ottomotoren reicht das Leistungsspektrum von 254 (im T5) bis 320 PS (im T6), bei den Selbstzündern von 190 (im D4) bis 235 PS (im D5 AWD). Eine Achtstufen-Automatik ist immer mit an Bord, auf Wunsch gibt es auch Allradantrieb. Ab Ende 2016 wird es auch den Plug-in-Hybrid-Antrieb „T8 Twin Engine“ geben. Dieses Top-Modell entwickelt eine Systemleistung von 407 PS und kann mit vollgeladenen Akkus rund 50 Kilometer rein elektrisch zurücklegen.

Design

  • der V90 unterscheidet sich vom S90 nur beim Heck, denn die Front bekommt den gleichen steil stehenden Kühlergrill
  • dieses wird durch markant gestaltete Rückleuchten dominiert und verhelfen zu einem enormen Wiedererkennungswert
  • D-Säule und Heckscheibe stehen deutlich schräger, als das beim Vorgänger V70 der Fall ist
  • das stilsicher gestaltete Cockpit wird ebenfalls von der Limousine übernommen, in dessen Zentrum der hochkant stehende Touchscreen dominiert
  • hinzu kommt ein Automatik-Wählhebel aus Glas
  • hinter dem Lenkrad wartet ein digitales Kombiinstrument, das vom Fahrer individuell angepasst werden kann

Technik

  • das iPhone lässt sich direkt via Apple CarPlay ins Betriebssystem des Fahrzeugs einbinden
  • Volvo integriert im V90 als einer der ersten Hersteller überhaupt den Musik-Streamingdienst Spotify in das Bediensystem
  • serienmäßig kommt eine Kombination aus einem Lenkassistenten und einem Notbremsassistenten namens „Road Edge Detection“ zum Einsatz (System erkennt erstmals selbständig bei Tag und Nacht den Fahrbahnrand, auch wenn dort keine Markierungen aufgebracht sind)
  • der ebenfalls serienmäßige „Pilot Assist“ hält automatisch den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug, bremst, lenkt und beschleunigt den Kombi selbständig und ermöglicht somit ein teil-autonomes Fahren
  • mit Volvo „City Safety“ ist zudem serienmäßig ein Notbremsassistent an Bord, der bei Tag und Nacht nicht nur Fußgänger, Fahrradfahrer und andere Autofahrer erkennt, sondern erstmals auch große Tiere
  • sollte ein Abkommen von der Straße unausweichlich sein, hilft das bekannte „Run Off Road Protection“ System, die Unfallfolgen zu reduzieren
  • zur Serienausstattung gehört ebenfalls ein Kreuzungs-Bremsassistent, der Kollisionen beim Linksabbiegen vermeidet

Diese Seite empfehlen