AutoKlicker verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies, gemäß unserer Datenschutzerklärung, zu. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Ford Kuga
Start> Autokatalog> Marken> Ford> Kuga Crossover
Bilder zum Ford Kuga Crossover (2016)
Untere Mittelklasse

Bilder zum Ford Kuga Crossover (2016)

Grunddaten

Marke:
Ford
Modell:
Crossover
Markteinführung:
Februar 2016
Sitzplätze:
5-Sitzer 5 Sitzer

Besonderheiten & Unterschiede beim Ford Kuga Crossover

Allgemein

Ab Anfang 2017 ist mit der Markteinführung des neuen Ford Kuga (Facelift) zu rechnen. Dabei bleibt sich der Kuga selbst treu und zeigt Innen wie Außen nur dezente Veränderungen. Auf Seiten der Motoren werden die neuen 1,5 Liter Diesel und Benziner, mit Leistungen zwischen 88 kW und 134kW, eingeführt. Der 2.0 Liter Diesel bleibt mit nunmehr 110 und 132 kW im Angebot. Neben dem Frontantrieb, sind die Leistungsstärken Motoren wieder mit Allradantrieb verfügbar. Bestellbar ist der neue Kuga vorraussichtlich ab Juni 2016.

Design

  • die kompakten Abemssungen des Kuga bleiben erhalten
  • großer, trapezförmige Kühlergrill sowie ein kleiner unterer Kühlergrill, der von schlanken, neu gestalteten Scheinwerfern und dem LED-Tagfahrlicht (optional für die Ausstattungslinie Trend) flankiert wird
  • Fahrzeug-Silouhette in der Seitenansicht ähnlich dem Vorgängermodell
  • deutlich weniger Tasten im Innenraum durch neue Radio-/Navigationseinheit

Technik

  • Fahrer-Assistenzsystems Active City Stop, das automatisiertes Bremsen in Notfällen bis 50 km/h (statt vorher 30 km/h) ermöglicht
  • Optional: Ein- und Auspark-Assistenten sowie über multifunktionale Xenon-Scheinwerfer
  • Ford SYNC 3 Infotaiment-System mit acht Zoll Touchscreen, Ford AppLink und Nutzung von Apple CarPlay (für iPhone Nutzer) bzw. Android Auto (Android-Nutzer)
  • elektronische Feststellbremse
  • sensorgesteuerte Heckklappe öffnet und schließt die Heckklappe durch eine Bewegung mit dem Fuß unter der Stoßstange
  • elektrisch versenkbare Anhängerkupplung

Diese Seite empfehlen