AutoKlicker verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies, gemäß unserer Datenschutzerklärung, zu. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Ford Edge
Start> Autokatalog> Marken> Ford> Edge SUV
Bilder zum Ford Edge SUV (2016)
Oberklasse

Bilder zum Ford Edge SUV (2016)

Grunddaten

Marke:
Ford
Modell:
SUV
Markteinführung:
Juni 2016
Sitzplätze:
5-Sitzer 5 Sitzer
Ausstattungsvarianten:
Trend, Titanium, Sport
Einstiegspreis (Edge 2.0 TDCI 4x4 mit 132 kW):
42.900 €

2 Motoren in der Übersicht

  • Getriebe
    Bauzeit
  • Leistung
  • Drehmoment
  • 0-100 km/h
  • Vmax
  • Verbrauch
    Kraftstoff
  • Neupreis

Diesel

Edge 2.0 TDCI 4x4

Edge 2.0 TDCI Bi-Turbo 4x4

Alle Angaben sind Herstellerangaben und ohne Gewähr. Die Preise beinhalten 19% MwSt.

Besonderheiten & Unterschiede beim Ford Edge SUV

Allgemein

Ford bringt Mitte 2016 den lange angekündigten Edge auf den europäischen Markt, nachdem das SUV im Format des VW Touareg bereits seit 2014 auf dem US-Markt verfügbar ist. Das Fullsize-SUV wirkt aus jeder Perspektive stimmig, setzt auf eine Mischung aus kerniger und moderner Optik und wirkt nach wie vor sehr frisch. Die Länge 4,81 Meter, Breite (mit Außenspiegeln) 2,18 Meter, Höhe (ohne Dachreling) 1,69 Meter und der lange Radstand von 2,85 Metern ermöglichen üppige Platzverhältnisse für bis zu fünf Erwachsene. Ford stattet sein neues Top-Modell der SUV-Palette stets mit dem intelligenten Allradantrieb "iAWD" aus. Als Motoren stehen zwei Diesel-Triebwerke zur Wahl: Ein 2,0 Liter großer TDCi mit 180 PS und Sechsgang-Schaltgetriebe und der ab „Titanium“ erhältliche Bi-Turbo-Diesel mit ebenfalls zwei Liter Hubraum. Er gibt seine Leistung von 210 PS an ein PowerShift-6-Gang-Automatikgetriebe mit Doppelkupplungstechnologie ab. Beide Antriebe verfügen serienmäßig über ein Auto-Start/Stop-System und dürfen als Zugfahrzeug bis zu 2,2 Tonnen schwere gebremste Hänger (bei maximal acht Prozent Steigung) an den Haken nehmen.

Design

  • das äußere Erscheinungsbild ist gar nicht so kantig wie der Name verspricht, denn diese finden sich dem Namen entsprechend auf der Motorhaube und in den Flanken
  • die Front ziert der typische, sechseckige Ford-Kühlergrill mit den dazugehörigen schmalen Scheinwerfern
  • das Heck zieren zwei durch eine Spange verbundenen LED-Leuchten in der bekannten Ford-Rauten-Form
  • ein Blick ins Cockpit zeigt, dass die Amerikaner mittlerweile auch hier den Anschluss an die europäische Konkurrenz gefunden haben
  • das Interieur wirkt aufgeräumt und ist übersichtlich gestaltet: zentrales Element im Cockpit ist der acht Zoll große Touchscreen, über den sich viele wichtige Fahrzeugfunktionen bedienen lassen

Technik

  • der Edge ist in drei Ausstattungsversionen verfügbar: „Trend“, „Titanium“ und „Sport“
  • bereits im Basismodell bietet das SUV viele Seriendetails wie etwa das Audiosystem CD inklusive sprachgesteuertem Kommunikations- und Entertainmentsystem (Ford SYNC 2) mit 8-Zoll-Touchscreen und Rückfahrkamera
  • hinzu kommen Berganfahr-, Fahrspur- und Fahrspurhalte-Assistent mit Müdigkeitswarner sowie der Scheinwerfer-Assistent, Bordcomputer, MyKey-Schlüsselsystem, 2-Zonen-Klimaautomatik und ein Verkehrsschild-Erkennungssystem
  • über das Multifunktions-Lederlenkrad kann der Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzer gesteuert werden
  • der Pre-Collision-Assist, Scheibenwischer mit Regensensor sowie 19-Zoll-Leichtmetallräder runden die gute Serienausstattung ab
  • beim Titanium kommen u.a. noch die sensorgesteuerte Heckklappe, das Navigationssystem mit digitalem DAB/DAB+-Radioempfang, beheizbares Lenkrad, Park-Pilot-System, beheizbare Sportsitzen vorn und die digitale Instrumententafel mit 10,1“ Farbdisplay hinzu
  • die Ausstattungslinie Sport setzt den Schwerpunkt auf mehr Dynamik und zeichnet sich unter anderem durch die adaptive Lenkung, in Wagenfarbe lackierte Seitenschweller, speziell designte Stoßfänger vorn und hinten inklusive integrierter Auspuffblenden, Sportfahrwerk und 20-Zoll-Leichtmetallräder aus
  • der neue Edge ist somit das erste Ford-SUV mit adaptiver Lenkung (das elektrohydraulische System bietet bei niedrigen Geschwindigkeiten mehr Unterstützung zum leichteren rangieren und "verhärtet" bei höherem Tempo)
  • moderne Assistenzsysteme wie Querverkehr-Warnung, Ein- und Auspark-Assistent, Pre-Collision-Assist mit Fußgängererkennung und automatischer Notbremsung oder eine Frontkamera mit „Split View“-Technologie, die den Fahrer „um die Ecken“ sehen lässt, sind ebenfalls verfügbar
  • "Active-Noise-Cancellation"-System: drei im Dachhimmel verbaute Mikrofone zeichnen Lärmfrequenzen im Innenraum auf und neutralisieren sie über das bordeigene Audiosystem durch gegenläufige Schallwellen (beide Tonkurven egalisieren sich, die subjektive Wahrnehmung von Motor-, Fahr- und Windgeräuschen soll damit deutlich sinken)

Diese Seite empfehlen