AutoKlicker verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies, gemäß unserer Datenschutzerklärung, zu. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Volvo S90
Start> Autokatalog> Marken> Volvo> S90 Limousine
Bilder zum Volvo S90 Limousine (2016)
Oberklasse

Bilder zum Volvo S90 Limousine (2016)

Grunddaten

Marke:
Volvo
Modell:
Limousine
Markteinführung:
Juni 2016
Sitzplätze:
5-Sitzer 5 Sitzer

3 Motoren in der Übersicht

  • Getriebe
    Bauzeit
  • Leistung
  • Drehmoment
  • 0-100 km/h
  • Vmax
  • Verbrauch
    Kraftstoff
  • Neupreis

Benzin

S90 T6 AWD

S90 T8 TWIN Engine

Diesel

S90 D5 AWD

Alle Angaben sind Herstellerangaben und ohne Gewähr. Die Preise beinhalten 19% MwSt.

Besonderheiten & Unterschiede beim Volvo S90 Limousine

Allgemein

Volvo stellt auf der Detroit Auto Show 2016 den neuen S90 vor, der dann ab Sommer 2016 als Nachfolger des Volvo S80 beim Händler steht. Der S90 ist nach dem XC90 das zweite Modell des Herstellers, das auf der von Grund auf neu entwickelten SPA-Plattform steht. Die 4,96 m lange, 1,89 m breite und 1,44 m hohe Limousine soll extrem sicher und äußerst leicht, agil sowie sparsam sein. Der 2,94 Meter lange Radstand sorgt für großzügige Platzverhältnisse. Angetrieben wird die Limousine von den aus dem XC90 bekannten Vierzylinder-Turbomotoren mit 2.0-Liter Hubraum. Das Leistungsspektrum reicht beim Benziner von 250 bis 320 PS, beim Diesel von 190 bis 225 PS. Auch der 400 PS starke T8 Twin Engine Plug-in Hybrid kommt in der Limousine zum Einsatz. Dank großer elektrischer Reichweite wird der Normverbrauch mit gerade einmal 1,9 Liter auf 100 Kilometer angegeben. Während der Benziner hier wie bei den normalen Varianten die Kraft auf die Vorderräder überträgt, treibt der E-Motor die Hinterachse an und macht den Plug-in-Volvo so auch zum Allradler.

Design

  • die Frontansicht weist auf die gemeinsame Designsprache mit dem XC90 hin
  • die Seitenlinie mit dem betont langen Radstand sorgt für schlichte Eleganz
  • das Heck mit den großen, breitbeinigen LED-Rückleuchten im Sichellook wirkt sehr breit und mächtig
  • der Innenraum zählt zu den luxuriösesten im Segment der großen Limousinen
  • zu den Cockpit-Highlights zählen das digitale Kombiinstrument, der hochstehende, an ein iPad erinnernde Touchscreen in der Mittelkonsole, der von schmalen Lüftungsdüsen im Hochkant-Format umschlossen ist
  • hinzu kommt ein Automatik-Wählhebel aus Glas

Technik

  • der halb-autonome Fahrassistent „Pilot Assist“, hält das Fahrzeug bei Geschwindigkeiten bis rund 130 km/h mit dezenten Lenkeingriffen in der Spur, auch ohne sich dabei an einem vorausfahrenden Fahrzeug orientieren zu müssen
  • verbesserte Erkennungstechnik beim Volvo City Safety für große Tiere bei Tag und Nacht, reduziert/verhindert das Risiko von Zusammenstößen mit Elchen, Rentieren, Pferden oder Kühen durch Warnanzeigen und Bremseingriffe

Diese Seite empfehlen