AutoKlicker verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies, gemäß unserer Datenschutzerklärung, zu. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Suzuki Celerio
Start> Autokatalog> Marken> Suzuki> Celerio 5-Türer
Bilder zum Suzuki Celerio 5-Türer (2014)
Mini

Bilder zum Suzuki Celerio 5-Türer (2014)

Grunddaten

Marke:
Suzuki
Modell:
5-Türer
Markteinführung:
November 2014
Sitzplätze:
5-Sitzer 5 Sitzer
Ausstattungsvarianten:
Basic, Club, Comfort
Einstiegspreis (Celerio 1.0 mit 50 kW):
9.690 €

3 Motoren in der Übersicht

  • Getriebe
    Bauzeit
  • Leistung
  • Drehmoment
  • 0-100 km/h
  • Vmax
  • Verbrauch
    Kraftstoff
  • Neupreis

Benzin

Celerio 1.0

Celerio 1.0 ECO+

Alle Angaben sind Herstellerangaben und ohne Gewähr. Die Preise beinhalten 19% MwSt.

Besonderheiten & Unterschiede beim Suzuki Celerio 5-Türer

Allgemein

Der Celerio als neuer Kleinstwagen für den globalen Markt und Erbe der beiden bisherigen Modelle Alto und Splash, feiert auf dem Genfer Autosalon 2014 seine Europapremiere. Ab Ende 2014 ist er dann in Europa erhältlich. Mit nur 3,60 Meter Länge, 1,60 Meter Breite und 1,53 Meter Höhe soll der Celerio trotzdem mehr Platz im Innenraum bieten als herkömmliche Autos im A-Segment. Obendrein trumpft er mit einem bemerkenswert großem Kofferraumvolumen von 254 bis 1053 Liter auf. Als Antrieb kommt ein völlig neu entwickelter 1-Liter Motor mit 68 PS zum Einsatz, der optional mit einem „ECO-Plus“ Paket erhältlich ist. Durch eine effektivere Dual-Jet-Einspritzung und eine variable Ventilsteuerung reduziert sich der Verbrauch dann von 4,3 auf 3,6 Liter. Serienmäßig ist dann ebenfalls ein Start-Stopp-System an Board und geschaltet wird wahlweise manuell oder per automatisiertem "Auto Gear Shift"-Getriebe.

Design

  • der Celerio ist praktisch und schlicht und soll kein Lifestyle-Cityflitzer wie Opel Adam und Co. sein
  • ein markanter Frontgrill, bei dem Scheinwerfer und Kühlergrill ineinander übergehen, betont die Frontpartie
  • die Silhouette mit dem gewölbten Dach lässt den großzügigen Innenraum erkennen
  • 5 Außenfarben erhältlich
  • im Innenraum gibt es ein um die Mittelkonsole aufgebautes symmetrischen Design
  • ansonsten überwiegt neutraler Kunststoff und trotzdem macht das Interieur einen soliden, ordentlich verarbeiteten Eindruck

Technik

  • verfügbare Ausstattungsstufen "Basic", "Club" und "Comfort"
  • die Grundausstattung bietet vier Airbags, elektrische Fensterheber vorn, Zentralverriegelung, ESP und einen höhenverstellbaren Fahrersitz
  • das ab der mittleren Ausstattungsebene erhältliche „Eco-Plus“ Paket enthält LED-Tagfahrlicht, ein zehn Millimeter tiefer gelegtes Fahrwerk und eine Berganfahrhilfe
  • eine Navigationslösung, ein Faltdach oder eine Sitzheizung gibt es auch nicht gegen Aufpreis, was ebenfalls für Assistenzsysteme wie einer automatischen Notbremse o.ä. gilt

Diese Seite empfehlen