AutoKlicker verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies, gemäß unserer Datenschutzerklärung, zu. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Mini Mini
Start> Autokatalog> Marken> Mini> Mini Clubman
Bilder zum Mini Clubman (2015)
Kleinwagen

Bilder zum Mini Clubman (2015)

Grunddaten

Marke:
Mini
Modell:
Clubman
Markteinführung:
Oktober 2015
Sitzplätze:
5-Sitzer 5 Sitzer (Serie) 4-Sitzer4 Sitzer (Optional)
Einstiegspreis (Clubman Cooper mit 100 kW):
23.900 €

Besonderheiten & Unterschiede beim Mini Clubman

Allgemein

Nach dem Drei- und Fünftürer hat Mini nun das nächste Modell präsentiert, das auf der völlig neuen Plattform steht. Die zweite Generation des Clubman (F54), die auf der IAA 2015 im September Weltpremiere feiert, verzichtet auf das ungewöhnliche Türkonzept mit der hinten angeschlagenen Fondtür. Beim neuen Clubman gibt es vier seitliche Türen, die konventionell öffnen. Nur am Heck hält die Traditionsmarke an der Eigenheit mit der geteilten Flügeltür fest. Die UKL-Architektur teilt sich der Clubman mit den kleineren MINI-Modellen 3- und 5-Türer sowie den frontgetriebenen BMW-Modellen der 2er-Reihe. Gegenüber dem Vorgänger hat der neue Clubman ordentlich zugelegt. Mit einer Länge von 4.253 mm (+27 cm), einer Breite von 1.800 mm (+9 cm) und einer Höhe von 1.441 mm ist der Mini nahezu gleich groß mit dem Golf VII. Beim Radstand (2.670 Millimeter; +10 cm) schlägt der Clubman den Wolfsburger Bestseller sogar um vier Zentimeter. Das Kofferraumvolumen beträgt 360 Liter (Golf: 380 Liter) und kann über die (optional) 40:20:40 umklappbare Rücksitzlehne auf bis zu 1.250 Liter erweitert werden. Zur Markteinführung gibt es drei Turbo-Motoren: zwei Benziner mit 136 PS im Clubman und 192 PS im S Clubman oder einen Vierzylinder-Diesel mit 150 PS im D Clubman (bekannt aus den BMW 18d-Modellen). Die Kraftübertragung auf die Vorderräder erfolgt serienmäßig über ein 6-Gang Schaltgetriebe, optional ist erstmals bei Mini ein 8-Gang Steptronic Getriebe (S Clubman und D Clubman) sowie ein 8-Gang Steptronic Sport Getriebe (S Clubman) verfügbar. Für den Clubman steht hingegen eine 6-Gang-Automatik zur Wahl. Die Erfüllung der Euro 6 Norm und Auto Start-Stop Funktion sind serienmäßig. Optional gibt es einen besonders sparsamen „Green“-Mode.

Design

  • geblieben sind die runden, von Chromspangen gerahmten Scheinwerfer ebenso wie die hexagonale Kontur des Kühlergrills und der kraftvoll gewölbte Powerdome auf der Motorhaube
  • durch großzügige Flächenverläufe im Bereich der Radhäuser und Türen werden Dachlinie und Radstand optisch verlängert
  • neu sind auch „Air Curtains“ und „Air Breathers“ (diese aus dem Motorsport bekannten Luftein- und -auslässe sorgen nicht nur für ein sportliches Bild, sondern auch für eine bessere Aerodynamik)
  • die Split Doors am Heck sind von einer markanten Blechkante eingefasst, wobei der Mittelsteg zwischen den Fenstern deutlich schmaler geworden ist
  • in die Türflügel integrierte, horizontal ausgerichtete Heckleuchten
  • die Finne der GPS-Antenne blinkt rot, wenn die Alarmanlage aktiv ist
  • das Cockpit wird weitestgehend von den kürzeren Brüdern übernommen: breite Instrumententafel mit umlaufender Cockpitleiste im oberen Bereich, das Kombiinstrument auf der Lenksäule, das in der Mittelkonsole integrierte runde Zentralinstrument mit LED-Lichtring und Display für Fahrzeug-, Infotainment-, Telefon- und Navigationsfunktionen, die Klimabedieneinheit und Toggle-Schalter unterhalb des Zentralinstruments sowie eine Mittelkonsole mit elektrischer Parkbremse, Ablagen, zwei Cupholdern, dem Steuer-Controller und der Armauflage

Technik

  • ein Head-up-Display, ein Parkassistent, eine Rückfahrkamera ein kamerabasierter, aktiver Tempomat, eine Auffahr- und Personenwarnung mit Abbremsfunktion, ein Fernlichtassistent und eine Verkehrszeichenerkennung sind optional erhältlich
  • zu den weiteren optionalen Highlights zählen die erstmals bei Mini erhältlichen elektrisch einstellbaren Sitze mit Memory-Funktion, Sportsitze und John Cooper Works Sportsitze, Komfortzugang mit berührungslosem Öffnen der hinteren Split Doors (Easy Opener), 2-Zonen-Klimaautomatik, Sitzheizung, Panorama-Glasdach, automatisch abblendende Innen- und Außenspiegel, Anhängevorrichtung, Navigationssystem Professional mit Online-Zugang sowie ein HiFi-Lautsprechersystem von Harman Kardon
  • wer das „Mini Excitement“-Paket wählt, kann sich nicht nur den Innenraum in unterschiedlichen Farben illuminieren lassen, sondern bekommt durch eine zusätzliche Lichtquelle im Außenspiegel auf der Fahrerseite für jeweils 20 Sekunden das neue Mini-Logo auf den Boden projiziert

Diese Seite empfehlen