AutoKlicker verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies, gemäß unserer Datenschutzerklärung, zu. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Start> Autokatalog> Marken> Mercedes-Benz> GLC SUV
Bilder zum Mercedes-Benz GLC SUV (2015)
Mittelklasse

Bilder zum Mercedes-Benz GLC SUV (2015)

Grunddaten

Mercedes ändert bei seinem Mittelklasse-SUV nicht nur den Namen von GLK in GLC (intern X253), sondern auch das komplette Styling. Statt als kantig, kerniger Geländewagen tritt der Allradler nun als schnittiges Sport-UV mit sanft abfallender Dachlinie auf. Die Umbenennung ist dabei weniger dem geänderten Design-Konzept geschuldet als der groß angelegten Umfirmierung der Mercedes-Modellpalette. Wie künftig bei allen anderen Modellen mit drei Buchstaben, weist der letzte Buchstabe der Bezeichnung nun auf die zugrundeliegende Fahrzeugklasse hin. In diesem Fall ist das (wie auch schon beim GLK) die C-Klasse. Eine Verwandtschaft, die nun auch äußerlich zu erkennen ist, hat der GLC doch mit der Limousine die durchaus gelungene Mischung aus Eleganz und Dynamik gemein. Dank der fülligeren Formen ist das Platzangebot gegenüber dem Vorgänger gewachsen. Der um knapp 12 Zentimeter auf 2,87 Meter gestreckte Radstand verspricht vor allem mehr Fußraum in Reihe zwei, die um das gleiche Maß erhöhte Gesamtlänge (4,66 Meter) sowie das Plus von 5 Zentimetern in der Breite tragen zum besseren Raumgefühl bei. Der Laderaum hat um 80 Liter auf 550 Liter zugelegt, maximal passen 1.600 Liter hinter die große Heckklappe (plus 50 Liter). Zunächst gibt es drei bekannte Motoren, darunter zwei Diesel. Als Einstieg fungiert ein 2,1-Liter-Vierzylinder mit 170 PS, darüber rangiert eine hubraumgleiche Variante mit 204 PS. Beide Triebwerke übertragen ihre Kraft über eine Neungangautomatik an alle vier Räder, denn zum Marktstart gibt es den GLC nur mit Allradantrieb. Die Motorkraft wird permanent an beide Achsen geleitet, in einer leicht hecklastigen Verteilung (festes Verhältnis von 45:55). Gleiches gilt auch für den einzigen Benziner, einen 2,0 Liter großen Vierzylinderturbo mit 211 PS. Gegenüber den Motoren des Vorgängers sollen die überarbeiteten Aggregate um bis zu 19 Prozent sparsamer geworden sein. Später ergänzt Mercedes sein GLC-Angebot mit dem 350e, der sich das Plug-In-Modul mit dem C 350e teilt. Der 211 PS starke Turbobenziner wird während der Fahrt von einem 85 kW starken Elektromodul unterstützt. Rein elektrisch kann dieser 34 Kilometer zurücklegen. Sechszylinder-Varianten und Modelle mit Hinterradantrieb folgen. Die Markteinführung des Fünftürers erfolgt Mitte September.
Mercedes-Benz Marke
SUV Modell
Juni 2015 Markteinführung
5 Sitzer Sitzplätze
44.923 Einstiegspreis

Werbung:

Besonderheiten & Unterschiede beim Mercedes-Benz GLC SUV

Design

Technik

Fehler, falschen Wert gefunden? Hier melden!

Fehler, falschen Wert gefunden?

Dann kannst du uns helfen, schreib uns direkt hier:

CODE N1AYg
Bitte CODE eingeben:

Diese Seite empfehlen