AutoKlicker verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies, gemäß unserer Datenschutzerklärung, zu. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
BMW 7er
Start> Autokatalog> Marken> BMW> 7er Limousine
Bilder zum BMW 7er Limousine (2015)
Luxusklasse

Bilder zum BMW 7er Limousine (2015)

Grunddaten

Marke:
BMW
Modell:
Limousine
Markteinführung:
Oktober 2015
Sitzplätze:
5-Sitzer 5 Sitzer
Einstiegspreis (730d mit 195 kW):
83.200 €

Besonderheiten & Unterschiede beim BMW 7er Limousine

Allgemein

Seine Publikumspremiere feiert der zwischen 5,10 und 5,24 Meter (Langversion) lange 7er BMW im September 2015 auf der IAA in Frankfurt. Mit der für 2016 vorgesehenen Erweiterung des Modellangebots um den 740e hält die in BMW i Automobilen erstmals eingeführte eDrive Technologie also auch Einzug ins Luxuslimousinen-Segment. Das Plug-in-Hybrid-Modell, das auch als 740Le mit langem Radstand sowie als 740Le xDrive mit Allradantrieb auf den Markt kommt, wird von einem Vierzylinder-Ottomotor und einem Elektromotor angetrieben, die gemeinsam eine Systemleistung von 326 PS erzeugen. Zum Marktstart wird der 7er zunächst mit Sechs- und Achtzylinderaggregaten angeboten, die serienmäßig von einem 8-Gang Steptronic Getriebe geschalten werden. Mit der Verwendung von carbonfaserverstärktem Kunststoff (CFK) in der Karosseriestruktur spart BMW im Vergleich zum Vorgänger insgesamt 200 Kilo beim Fahrzeuggewicht ein. Davon kommen allerdings 70 Kilo durch neue Assistenz- und Komfortfeatures wieder drauf, weshalb am Ende ein Gewichts-Minus von 130 Kilogramm steht.

Design

  • „Wir wollten möglichst wenig Linien verwenden und dem Siebener noch mehr Eleganz verleihen“, so BMW
  • in der Frontansicht fällt sofort auf, dass die Nieren eine noch prominentere Rolle spielen als bisher und die abgeflachten Voll-LED Doppelrundscheinwerfer so direkt an sie heranreichen
  • auch die Motorhaube geht nun direkt bis an die Nieren heran, die übrigens in der Warmlaufphase vollständig geschlossen sind, um den Luftwiderstand an der Front zu reduzieren
  • in den Sicken an den Flanken sind die Türgriffe platziert
  • am Heck harmonieren neu gezeichnete, flache Rückleuchten mit deutlich vergrößerten Endrohren
  • zwei deutlich voneinander abgegrenzte Design-Linien: die Varianten „Design Pure Excellence“ und „M Sport“ treten eigenständiger als bisher auf und verkörpern sowohl innen als auch außen jeweils ihren ganz eigenen Charakter
  • der "Welcome Light Carpet" zeichnet eine markante Lichtgrafik im Ein- und Ausstiegsbereich und das (optionale) Panorama-Glasdach Sky Lounge beinhaltet auf Wunsch auch eine von LED-Modulen beleuchtete Sternen-Grafik
  • charakteristische Merkmale des Interieurs sind das von horizontal ausgerichteten Flächen und Linien betonte großzügige Raumangebot, die fahrerorientierte Cockpitgestaltung sowie die edlen, mit handwerklicher Präzision verarbeiteten Materialien
  • das Cockpit ist voll digital und passt sich dem eingestellten Fahrmodus an - mit einem herausnehmbaren Tablet zur Steuerung sämtlicher Wohlfühl-Funktionen geht es jetzt auch im Fond digital zu

Technik

  • der futuristische BMW Display-Key ist genauso serienmäßig wie auch die BMW Gestiksteuerung für Komfortfunktionen und das Navigationssystem Professional mit 10,25 Zoll großem Infotainment-Touchscreen
  • Allradantrieb und die schon vom Vorgänger bekannte Allrad-Lenkung gibt es bei allen 7ern gegen Aufpreis - serienmäßig an Bord ist dagegen die Luftfederung
  • zusätzlich gibt es nun auch ein neues Anti-Wanksystem, das bei schneller Kurvenfahrt die Wankbewegungen minimiert und navigationsgestützt die Dämpfer auf raue Straßenverhältnisse vorab einstellt
  • das „Innovationspaket“ beinhaltet die Laser-Scheinwerfer mit Selective Beam (Fernlichtreichweite auf 600 Meter verdoppelt), das weiterentwickelte Head-Up-Display mit 75 Prozent mehr Anzeigefläche, den Driving Assistant Plus und den Komfortzugang
  • der 7er fährt wie auch die Mercedes S-Klasse auf Knopfdruck teilautonom und kann so die Spur halten und automatisch Gas geben und bremsen (dieser Autobahnassistent funktioniert bis 210 km/h)
  • das Paket „BMW Individual Design-Komposition“ kostet 34.850 Euro und enthält unter anderem 20 Zoll-Felgen, Komfortsitze im Fond und das neue Bowers & Wilkins Diamond Surround Sound System

Diese Seite empfehlen