AutoKlicker verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies, gemäß unserer Datenschutzerklärung, zu. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Renault Espace
Start> Autokatalog> Marken> Renault> Espace VAN
Bilder zum Renault Espace VAN (2015)
Mittelklasse

Bilder zum Renault Espace VAN (2015)

Grunddaten

Marke:
Renault
Modell:
VAN
Markteinführung:
April 2015
Sitzplätze:
7-Sitzer 7 Sitzer
Ausstattungsvarianten:
Life, Intens, Initiale
Einstiegspreis (Espace dCi 130 mit 96 kW):
33.550 €

3 Motoren in der Übersicht

  • Getriebe
    Bauzeit
  • Leistung
  • Drehmoment
  • 0-100 km/h
  • Vmax
  • Verbrauch
    Kraftstoff
  • Neupreis

Benzin

Espace TCe 200

Diesel

Espace dCi 130

Espace dCi 160

Alle Angaben sind Herstellerangaben und ohne Gewähr. Die Preise beinhalten 19% MwSt.

Besonderheiten & Unterschiede beim Renault Espace VAN

Allgemein

Im April 2015 kommt die fünfte Modellgeneration des Renault Espace auf den deutschen Mark und soll SUV-, Van- und Oberklasse-Merkmale miteinander verbinden. Er baut dabei auf dem modularen CMF-Baukasten (Common Module Family) der Renault-Nissan-Allianz auf. Der 4,85 Meter lange und 1,87 Meter breite Espace weist nun mit 1,68 Meter (minus 6,3 cm) eine deutlich geringere Höhe auf und ist im Vergleich zum Vorgänger um 250 Kilogramm leichter geworden. Der auf 2,88 m verlängerte Radstand (plus 16 mm) sorgt zudem für ein großzügigeres Raumangebot. Der Espace verfügt über ein völlig neu entwickeltes, modulares Sitzkonzept mit wahlweise fünf oder sieben Plätzen, die ausbau- und drehbar sind. Das Gepäckraumvolumen im Fünfsitzer beträgt 660 Liter bei Beladung bis zur Fensterkante. Werden die Rücksitze im Boden versenkt, so steigt die Ladekapazität auf 2040 Liter. Für das Crossover-Modell stehen zum Marktstart drei 1.6-l-Motoren zur Wahl, ein Ottomotor mit Turboaufladung (Energy TCe 200 EDC) und zwei Dieselmotoren mit Turboaufladung (Energy dCi 130 und Energy dCi 160 EDC). Sämtliche Motorisierungen verfügen über die Start-Stopp-Automatik und das sogenannte Energy Smart Management zur Rückgewinnung von Bewegungsenergie. Als Option gibt es ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe.

Design

  • der Espace folgt optisch der "Studie Initiale" die 2013 auf der IAA stand
  • die fließenden Linien kommen nicht nur der Optik, sondern auch dem Luftwiderstandbeiwert (cw) von 0,30 zugute
  • zu den äußeren Hinguckern an der Front zählen der große mit den schmalen Scheinwerfern verbundene Kühlergrill mit dem riesigen Rhombus-Logo, die kräftige Motorhaube sowie die nach vorn stechenden Lufteinlässe
  • das asymmetrisch geformte „C“ der Tagfahrlichter ist ein unverwechselbares Element, welches auch bei künftigen Renault-Modellen wiederkehren wird
  • in der Seitenansicht fallen die lang gestreckte Kabine, die ausgeprägten Radhäuser (Optional sind sogar 20 Zoll-Räder erhältlich) sowie die ungewöhnlich gestylte D-Säule mit der nach oben auslaufenden Seitenfensterfront auf
  • fließende Integration der Außenspiegel, die weit hinter dem unteren Rand der Windschutzscheibe ansetzen
  • das Heck erinnert am ehesten an bisherige Renault-Modelle und besitzt eine große, senkrecht stehende Heckklappe mit aufwändig ausgeformten Rückleuchten
  • darüber hinaus haben die Designer auch dem Innenraum eine Radikalkur unterzogen – dieser wirkt modern und dank der großen Glasflächen auch sehr luftig
  • die 2,8 qm große Panoramascheibe und das serienmäßige Glasdach ziehen sich bis über die Vordersitze
  • Highlight ist die fast schwebende Mittelkonsole, die gleichzeitig das zentrale Element des Interieurs bildet und die wichtigsten Bedienungselemente vereint: einen Drehknopf für die Bedienung des Multi-SenseSystems, den Schalter für die E-Handbremse und den Wählhebel für das Doppelkupplungsgetriebe
  • der serienmäßige, im Hochformat eingebaute 8,7 Zoll-Bildschirm mit dem Online-Multimedia-System R-Link 2 unterstreicht den Oberklasse-Eindruck
  • direkt vor dem Fahrer befindet sich eine vollständig digitale TFT-Instrumentenanzeige

Technik

  • die Einstiegsversion "Life" bietet Voll-LED-Scheinwerfer (Full LED „Pure Vision“) sowie 17-Zoll-Alufelgen
  • außerdem lässt sich die zweite (optional auch die dritte) Sitzreihe per Fingertipp über das R-Link 2 oder eine Bedieneinheit im Kofferraum im Boden versenken
  • zur Top-Austattungslinie "Initial Paris" (ausschließlich für 160-PS-Diesel und der 200-PS-Benziner) gehören eine dynamische Allradlenkung 4Control, ein adaptives Fahrwerk, elektrisch verstellbare Fahrer- und Beifahrer-Sitze mit Massagefunktion, Heizung und Nappa-Lederbezug Platz, das Surround-Soundsystem mit zwölf Lautsprechern ist und die 19-Zoll-Räder
  • erstmals in einem Serienmodell von Renault gibt es ein Head-up-Display, das in farbiger Darstellung fahrtbezogene Angaben wie die aktuelle Geschwindigkeit, Tempolimits und Navigationsempfehlungen direkt ins Blickfeld des Fahrers projiziert
  • ebenfalls neu ist das Multi-Sense-System, mit dem der Fahrer sowohl das Fahrerlebnis als auch das Ambiente im Espace individuell bestimmen kann (vier vorprogrammierte Einstellungen: "Eco", "Comfort", "Neutral" und "Sport")
  • mehrere radar- und kamerabasierte Assistenzsysteme verfügbar, so u.a. der Abstandsregel-Tempomat ACC (Adaptive Cruise Control) mit Notbremsassistent sowie der Spurwarn- und Toter-Winkel-Assistent
  • hinzu kommen der Geschwindigkeitslimit- und der Fernlichtassistent
  • die Gepäckraumklappe lässt sich berührungslos per Fußbewegung unter dem Heckstoßfänger öffnen und schließen

Diese Seite empfehlen