AutoKlicker verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies, gemäß unserer Datenschutzerklärung, zu. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Mercedes-Benz CLA
Start> Autokatalog> Marken> Mercedes-Benz> CLA Shooting Brake
Bilder zum Mercedes-Benz CLA Shooting Brake (2015)
Untere Mittelklasse

Bilder zum Mercedes-Benz CLA Shooting Brake (2015)

Grunddaten

Marke:
Mercedes-Benz
Modell:
Shooting Brake
Markteinführung:
März 2015
Sitzplätze:
4-Sitzer 4 Sitzer
Einstiegspreis (CLA 180 mit 90 kW):
29.810 €

16 Motoren in der Übersicht

  • Getriebe
    Bauzeit
  • Leistung
  • Drehmoment
  • 0-100 km/h
  • Vmax
  • Verbrauch
    Kraftstoff
  • Neupreis

Benzin

AMG CLA 45 4MATIC

CLA 180

CLA 200

CLA 250

CLA 250 4MATIC

CLA 250 Sport 4MATIC

Diesel

CLA 180 d

CLA 200 d

CLA 200 d 4MATIC

CLA 220 d

CLA 220 d 4MATIC

Alle Angaben sind Herstellerangaben und ohne Gewähr. Die Preise beinhalten 19% MwSt.

Besonderheiten & Unterschiede beim Mercedes-Benz CLA Shooting Brake

Allgemein

Ähnlich wie beim Mercedes CLS lanciert ab kommendem Frühling auch für den kleinen CLA der Baureihe X117 eine Shooting-Brake-Variante. Eine niedrigere Gesamthöhe und die coupéhaft-gestreckte Einstiegslinie sind markante Designmerkmale der Silhouette. So resultiert im 4,63 Meter langen Kombi mehr Kopfraum in der zweiten Reihe und ein Laderaum, der 495 bis 1354 Liter schluckt. In Cargostellung – mit steilerer Rückenlehne – schluckt das Gepäckabteil 595 Liter. Zum Verkaufsstart gibt es den Mercedes CLA Shooting Brake mit zwei Diesel- und drei Benzinmotoren mit 136 bis 360 PS im CLA 45 AMG. Alle Versionen sind serienmäßig mit der ECO Start-Stopp-Funktion ausgestattet und erfüllen die Abgasnorm Euro 6. Der CLA Shooting Brake ist das letzte bislang geplante Modell der Kompaktbaureihe, neben CLA, A- und B-Klasse sowie dem GLA und soll sich im Wettbewerbsumfeld um den Audi A4 Avant, BMW 3er Touring sowie Volvo V60 platzieren. Zum Start des neuen Modells bietet Mercedes das Sondermodell "Orange Art Edition" an, dessen auffälliges Erkennungsmerkmal schwarze Felgen mit orangefarbenem Zierring sind.

Design

  • in vielen Details wie der langen Motorhaube, den rahmenlosen Scheiben und den schmalen Fenstern ähnelt der Kompakte dem größeren Vorbild CLS Shooting Brake
  • markante Merkmale der Front sind die für Coupés der Marke typischen Powerdomes auf der Motorhaube sowie der steil stehende Diamantgrill mit zentralem Mercedes Stern
  • durch die Anordnung der Lichtmodule und LED wurde die charakteristische „Augenbraue“ für Tagfahrlicht und Blinker umgesetzt
  • die Dachlinie wurde ab der B-Säule weiter nach hinten verlängert und fällt erst hinter dem Laderaum nach unten ab – das bringt deutlich mehr Kopffreiheit auf den hinteren Sitzen
  • in der Seitenansicht fallen zwei nach hinten zueinander laufende Blechkanten namens Dropping line“ auf, die das Fahrzeug strecken und einen lebendigen Licht- und Schatteneffekt erzeugen
  • das zusätzliche Dreiecksfenster sowie die sich nach unten verjüngende D-Säule sind weitere Stilelemente der Silhouette
  • am Heck strahlen große Rückleuchten, die mit der starken Betonung der horizontalen Blechlinien optische Breite erzeugen
  • die Lichtfunktionen sind pfeilförmig angeordnet
  • im Innenraum fallen die fünf in die Instrumententafel integrierten Runddüsen sowie das schwebende 17,8cm große Display auf
  • ein weiteres Highlight ist die neue Lenkrad-Generation im 3-Speichen-Design in verschiedenen Varianten bis hin zum unten abgeflachten Multifunktions-Supersportlenkrad mit roten oder schwarzen Ziernähten

Technik

  • das Ausstattungsprogramm ist mit der Urban und AMG Line beim CLA und CLA Shooting Brake identisch
  • der CLA Shooting Brake verfügt serienmäßig über den Collission Prevention Assist Plus (mit autonomer Bremsung bei erkannter Kollisionsgefahr) und den Aufmerksamkeits-Assistenten Attention Assist
  • aus der Ausstattungsliste gibt es unter anderem Pilotensitze, Festplattennavigation und eine großes Panoramadach
  • die Heckklappe kann optional als EASY-PACK Variante mit elektrischer Betätigung zum Öffnen und Schließen geordert werden, dazu gibt es ebenso die Option eines Laderaum-Pakets mit Cargo-Stellung der Fondsitzlehnen, eine Faltbox, eine 12-V-Steckdose sowie ein zusätzliches Ablagenetz seitlich im Laderaum

Diese Seite empfehlen