AutoKlicker verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies, gemäß unserer Datenschutzerklärung, zu. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Opel Meriva
Start> Autokatalog> Marken> Opel> Meriva Minivan
Bilder zum Opel Meriva Minivan (2014)
Kleinwagen

Bilder zum Opel Meriva Minivan (2014)

Grunddaten

Marke:
Opel
Modell:
Minivan
Markteinführung:
Februar 2014
Sitzplätze:
5-Sitzer 5 Sitzer
Ausstattungsvarianten:
Selection, Edition, STYLE, Color Edition, INNOVATION
Einstiegspreis (Meriva 1.4 mit 74 kW):
16.200 €

14 Motoren in der Übersicht

  • Getriebe
    Bauzeit
  • Leistung
  • Drehmoment
  • 0-100 km/h
  • Vmax
  • Verbrauch
    Kraftstoff
  • Neupreis

Benzin

Meriva 1.4

Meriva 1.4 EcoFlex Start/ Stop

Diesel

Meriva 1.6 CDTI ecoFlex Start/ Stop

Meriva 1.6 CDTI ecoFlex Start/ Stop 99g

Meriva 1.7 CDTI

Gas

Meriva 1.4 LPG EcoFlex

Alle Angaben sind Herstellerangaben und ohne Gewähr. Die Preise beinhalten 19% MwSt.

Besonderheiten & Unterschiede beim Opel Meriva Minivan

Allgemein

Im Jahr 2010 erschien die zweite Opel Meriva-Generation mit gegenläufig aufschwingenden Türen. Pünktlich zur Halbzeit seines Lebenszyklus, verpasst der deutsche Autobauer dem Meriva nun beim Modelljahr 2014 ein Facelift. Öffentliche Premiere feiert der Opel Meriva Facelift Mitte Januar 2014 auf dem Autosalon in Brüssel. Neben dezenten optischen Retuschen gibt es ein top-aktuelles Multimedia-System und neue Motoren. So kommt in Zukunft der völlig neu entwickelte 1.6 CDTI (136 PS) aus dem Zafira Tourer auch im Meriva zum Einsatz und löst dort den 1.7 CDTI mit 130 PS ab. Wie der neue Diesel erfüllen auch alle anderen Motorvarianten schon jetzt die Euro-6-Abgasnorm. Die gründlich überarbeiteten 1,4-Liter-Benzinmotoren (120 PS und 140 PS) sind beim neuen Modelljahr auch in der Kombination mit einer besonders effizienten Sechsgang-Automatik zu haben. Darüber hinaus hat Opel auch die manuellen Fünfgang- und Sechsgang-Getriebe überarbeitet.

Design

  • optisch halten sich die Neuerungen in Grenzen
  • leicht modifizierte Front, deren Grill mit der markanten Spange und Emblem nun vom oberen Rand etwas nach unten rutscht
  • darüber hinaus verfügt der neue Meriva über ein markantes LED-Tagfahrlicht
  • der untere Lufteinlass ist schmaler geworden, so dass die Einfassung der Nebelscheinwerfer nun waagerecht daneben angeordnet ist
  • die Silhouette blieb - abgesehen von einer Chromleiste an den Seitenscheiben und den neuen 17- bzw. 18-Zoll-Felgen - genau wie die Dimensionen unangetastet
  • am Heck fallen die neuen LED-Rückleuchten mit veränderter Leuchtgrafik auf

Technik

  • zum Serienumfang gehören u.a. elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel, Berg-Anfahr-Assistent, Fensterheber vorn elektrisch, Hochschaltempfehlung, elektrische Parkbremse, Reifendruck-Kontrollsystem
  • das aus dem Adam bekannte IntelliLink-Multimedia-System hält Einzug, das auf ganz einfache Art und Weise praktische Smartphone-Funktionen wie etwa eine Navigations-App oder Internet-Radios in das Auto integriert
  • zu den weiteren Verbesserungen zählt die neu geformte multifunktionale „FlexRail“-Mittelkonsole
  • darüber hinaus gibt es für den Meriva nun eine Rückfahrkamera, ein beheizbares Lenkrad und ein großes Panoramadach

Diese Seite empfehlen