AutoKlicker verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies, gemäß unserer Datenschutzerklärung, zu. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Mercedes-Benz CLS-Klasse
Start> Autokatalog> Marken> Mercedes-Benz> CLS-Klasse Coupé
Bilder zum Mercedes-Benz CLS-Klasse Coupé (2014)
Luxusklasse

Bilder zum Mercedes-Benz CLS-Klasse Coupé (2014)

Grunddaten

Marke:
Mercedes-Benz
Modell:
Coupé
Markteinführung:
Juli 2014
Sitzplätze:
4-Sitzer 4 Sitzer

Besonderheiten & Unterschiede beim Mercedes-Benz CLS-Klasse Coupé

Allgemein

Mercedes spendiert dem CLS ein Facelift, das auf dem Pariser Autosalon 2014 seine Weltpremiere feiert. Dabei stehen vor allem die neuen Scheinwerfer im Mittelpunkt. In der überarbeiteten CLS-Klasse setzt Mercedes nämlich erstmals die neue Technologie der sogenannten „Multibeam“ LED Scheinwerfer ein. Bei dieser Innovation leuchten hochauflösende Präzisions-LED-Module die Fahrbahn automatisch und mit exakt gesteuerter Lichtverteilung außergewöhnlich hell aus, ohne andere Verkehrsteilnehmer zu blenden. Eine Kamera hinter der Frontscheibe liefert dazu die Informationen. Damit stellen vier Steuergeräte 100 Mal pro Sekunde das ideale Lichtbild ein. Einzigartig sind auch das vorausschauende kamerabasierte aktive Kurvenlicht sowie das neue Kreisverkehrlicht. Die beiden AMG-Versionen mit 557 PS bzw. 585 PS bleiben ebenfalls im Programm. Laut AMG zählt der 5,5‑Liter-V8-Biturbomotor zu den effizientesten in Serie gebauten Achtzylinder-Triebwerken der Welt.

Design

  • nach wie vor trumpft der CLS mit langer Motorhaube, schmaler Fenstergrafik und rahmenlosen Seitenscheiben auf
  • neues Design der Frontscheinwerfer, sowie markanter geformter vorderer Stoßfänger mit großen Lufteinlässen
  • an der Front zeigt sich zusätzlich der Diamantgrill
  • die AMG Line des CLS erhält parallel die seitlichen Luftschlitze am Heck, die bereits von der AMG Line beim CLA bekannt sind
  • leicht abgedunkelte Heckleuchten mit Mehrpegelfunktion

Technik

  • Voll-LED-Scheinwerfer sind nun Serie (das Bi-Xenon entfällt ersatzlos), optional gibt es erstmals die bereits erwähnten Multibeam-LED Scheinwerfer
  • ebenfalls bereits serienmäßig an Bord ist der Kollisionsvermeidungs-Assistent, der helfen kann, Auffahrunfälle zu vermeiden – notfalls durch autonomes Bremsen
  • auf Wunsch sind weitere modernste Assistenzsysteme wie unter anderem Distronic Plus mit Lenk-Assistent und Stop&Go Pilot, BAS Plus mit Kreuzungs-Assistent, Pre-Safe Bremse mit Fußgängererkennung, Pre-Safe Plus, Aktiver Totwinkel-Assistent, Aktiver Spurhalte-Assistent, Verkehrszeichen-Assistent, Aktiver Park-Assistent mit Parktronic inklusive Quereinparken sowie eine 360-Grad-Kamera
  • das Basis-System Audio 20 CD kann wie in der neuen C-Klasse in der Variante mit Vorrüstung durch das günstige Navigationssystem Garmin MAP PILOT ergänzt werden
  • in der Navigations-Hightech-Version COMAND Online (mit frei stehendem 8-Zoll-Display) sind sogar topografische Kartendarstellung, fotorealistische 3D-Gebäude und 3D-Kartenrotationen sowie Anzeige von NASA-Satellitenbildern verfügbar
  • via „connect.mercedes.me“ können sich Kunden über das Internet mit ihrem Fahrzeug verbinden und beispielsweise abfragen, wie voll der Tank ist
  • das Automatikgetriebe 9G TRONIC ist in einigen Motorisierungen (ausgenommen 4MATIC) neu verfügbar

  • AMG-Line: u.a. mit Diamantgrill in Chrom mit einer Lamelle, abgeflachtes Sportlenkrad, Heckstoßfänger mit seitlich angedeuteten Luftauslässen
  • Night-Paket (in Verbindung mit AMG Line oder CLS 500)
  • Exklusiv-Paket: u.a. Sitzpolsterung in Leder Passion Exklusiv
  • AMG-Modelle sind optional mittels AMG Night Paket und Carbon Paket exklusiv ausstattbar, normale Motorisierungen jedoch auch mit dem Sport-Paket Exterieur (u.a. Endrohrblenden in Edelstahl poliert, Mischbereifung, strafferes Fahrwerk, Leichtmetallräder im 5-Doppelspeichen oder 10-Speichen-Design in Himalayagrau)

Diese Seite empfehlen