AutoKlicker verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies, gemäß unserer Datenschutzerklärung, zu. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Toyota Aygo
Start> Autokatalog> Marken> Toyota> Aygo 5-Türer
Bilder zum Toyota Aygo 5-Türer (2014)
Mini

Bilder zum Toyota Aygo 5-Türer (2014)

Grunddaten

Marke:
Toyota
Modell:
5-Türer
Markteinführung:
Juli 2014
Sitzplätze:
4-Sitzer 4 Sitzer

2 Motoren in der Übersicht

  • Getriebe
    Bauzeit
  • Leistung
  • Drehmoment
  • 0-100 km/h
  • Vmax
  • Verbrauch
    Kraftstoff
  • Neupreis

Benzin

Aygo 1.0

Alle Angaben sind Herstellerangaben und ohne Gewähr. Die Preise beinhalten 19% MwSt.

Besonderheiten & Unterschiede beim Toyota Aygo 5-Türer

Allgemein

Mit dem Toyota AYGO wird die neue Generation des gemeinsam mit Peugeot und Citroën gebauten Kleinwagen-Trios ergänzt. Wie schon sein Vorgänger läuft der AYGO vom gleichen Band in Tschechien wie der Peugeot 108 und der Citroën C1. Dass diese Kooperation sogar Platz für Ausgefallenes lässt, zeigt der Japaner mit seinen ganz eigenen Akzenten. “J-Playful” nennt sich die Designlinie des neuen AYGO und verweist als Inspiration auf die Comic-Figur „Astro-Boy“. In Sachen Wachstum ist es eher Millimeterarbeit – 25mm länger und 7mm mehr Kopffreiheit. Der AYGO lässt sich mit einer Reihe von Optionen noch markanter personalisieren - “Modify after sale” nennt das Toyotas Marketingabteilung. Dafür gibt es außen und innen diverse bunte Teile, die sich auswechseln lassen – innen dank eines Klick-Systems vom Besitzer selbst mit wenigen Handgriffen, außen, wenn es um sicherheitsrelevante Bauteile geht, ähnlich schnell in der Werkstatt. Teile wie die Türverkleidungen und die Umrandungen von Ganghebel, Tacho, der Mittelkonsole oder den Lüftungsöffnungen sind nur eingeklickt und können von Hand abgezogen und gegen andersfarbige Plastikpanele ausgetauscht werden.

Design

  • Hauptmerkmal der zweiten Generation ist der X-förmige Kühlergrill
  • futuristische Linien mit dynamischer Wirkung
  • als Frontleuchten dienen schlanke Projektionsscheinwerfer, die sich in das Front-X einpassen
  • das Dach des AYGO ist – anders als beim Citroën C1 und beim Peugeot 108 – nicht glatt, sondern konturiert
  • auch am Heck dominiert das X-Design

Technik

  • vom neuen AYGO gibt es drei Ausstattungsversionen (x, x-play, x-wave) und drei Spezialausführungen (x-cite, x-clusiv, x-pure) - je nach Modell ist er dann mal sportlicher, mal luxuriöser ausgestattet
  • als x-wave bietet er mit einem elektrischen Faltdach sogar etwas Cabrio-Feeling
  • serienmäßig schon in der Basisausstattung sind Radio mit USB und Aux-in, LED-Tagfahrlicht, Stabilitätskontrolle und Hill Start Assist
  • für die Kraftübertragung sorgt wahlweise ein manuelles Getriebe oder das automatisierte "x-shift" Schaltgetriebe
  • über das optionale sieben Zoll große Touchscreen in der Mittelkonsole lassen sich zahlreiche Bordfunktionen steuern, per Mirror-Link kann der Inhalt eines Smartphones auf dem Display gespiegelt werden

Diese Seite empfehlen