AutoKlicker verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies, gemäß unserer Datenschutzerklärung, zu. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Porsche 911
Start> Autokatalog> Marken> Porsche> 911 Targa
Bilder zum Porsche 911 Targa (2014)
Luxusklasse

Bilder zum Porsche 911 Targa (2014)

Grunddaten

Marke:
Porsche
Modell:
Targa
Markteinführung:
Mai 2014
Sitzplätze:
2-Sitzer 2 Sitzer
Einstiegspreis (911 Targa 4 mit 257 kW):
109.338 €

Besonderheiten & Unterschiede beim Porsche 911 Targa

Allgemein

Der Neue 911 Targa ist wieder ein echter Targa (aus dem Italienischen für „Schild“) mit festem Überrollbügel und umlaufender Rückscheibe, Sicherheitsbügel wie anno 1965 und einem herausnehmbaren Dachteil. Dieses funktioniert beim Porsche 911 Targa der neuesten Generation natürlich vollelektrisch auf Knopfdruck, indem das Dach spurlos hinter die Fondsitze gleitet. Einen Nachteil hat die Konstruktion gegenüber dem Vorgänger: bei dem standen jeweils zwei Kofferräume zur Verfügung, der neue Targa hat nur noch den vorderen Kofferraum, wie alle anderen 911er auch. Erhältlich ist er wieder nur in Kombination mit Allradantrieb, der eher heckbetont ist. Geschichte: Ursprünglich war der erste Targa nur eine Notlösung! Im Gegensatz zu dem erst in den 80er Jahren vorgestellten komplett offenen Porsche 911 Cabriolet entstand durch den Targa-Bügel ein „Sicherheitscabriolet“, das den strengeren Zulassungsrichtlinien des US-amerikanischen Exportmarktes entsprach. Trotz des hohen Aufpreises wurde das Modell ein Erfolg, Porsche ließ sich den Begriff "Targa" schützen und bot entsprechende Modelle auch nach der Einführung des Voll- Cabrios weiter an.

Design

  • der neue 911 Targa verbindet erstmals das klassische Targa-Konzept mit einem modernen Dachsystem
  • charakteristisch breiter, metallisch glänzender Bügel anstelle der B-Säulen sowie umlaufende Heckscheibe ohne C-Säule
  • zwei flächige Elemente aus Magnesium spannen das Stoffverdeck optimal auf, im Profil zeigt es so die unverwechselbare Silhouette eines 911
  • bis zur Gürtellinie ist der Targa technisch und stilistisch identisch mit den Allrad-Cabrios
  • das Cockpit wird ohne Änderung von den Coupé- bzw. Cabrio-Versionen übernommen

Technik

  • das Dach lässt sich im Stand in 20 Sekunden vollautomatisch öffnen und schließen (funktioniert bis zu einer Geschwindigkeit von 70 km/h)
  • weiterentwickeltes Porsche Traction Management (PTM) – serienmäßig, besteht aus dem Allradantrieb mit kennfeldgesteuerter Lamellenkupplung, dem automatischen Bremsendifferenzial (ABD) und der Antriebsschlupfregelung (ASR)
  • Porsche Torque Vectoring Plus (PTV Plus) auf Wunsch
  • Motorsporterprobt: die auf Wunsch erhältliche Porsche Ceramic Composite Brake (PCCB)
  • optionales Burmester® High-End Surround Sound-System

Nachfolgemodell

Diese Seite empfehlen