AutoKlicker verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies, gemäß unserer Datenschutzerklärung, zu. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Mercedes-Benz C-Klasse
Start> Autokatalog> Marken> Mercedes-Benz> C-Klasse Limousine
Bilder zum Mercedes-Benz C-Klasse Limousine (2014)
Mittelklasse

Bilder zum Mercedes-Benz C-Klasse Limousine (2014)

Grunddaten

Marke:
Mercedes-Benz
Modell:
Limousine
Markteinführung:
März 2014
Sitzplätze:
5-Sitzer 5 Sitzer
Einstiegspreis (C 160 mit 95 kW):
31.684 €

24 Motoren in der Übersicht

  • Getriebe
    Bauzeit
  • Leistung
  • Drehmoment
  • 0-100 km/h
  • Vmax
  • Verbrauch
    Kraftstoff
  • Neupreis

Benzin

C 160

C 180

C 200

C 200 4MATIC

C 250

C 300

C 350 e

C 400 4MATIC

C 450 AMG 4MATIC

C 63 AMG

Mercedes-Benz C 63 S AMG Limousine (375 kW / 510 PS), 7-Gang Automatik (AMG SPEEDSHIFT MCT 7-Gang Sportgetriebe) (seit Februar 2015) C 63 S AMG

Diesel

C 180 d

C 200 d

C 220 d

C 220 d 4MATIC

C 220 d BlueEFFICIENCY Edition

C 250 d

C 250 d 4MATIC

C 300 h

Alle Angaben sind Herstellerangaben und ohne Gewähr. Die Preise beinhalten 19% MwSt.

Besonderheiten & Unterschiede beim Mercedes-Benz C-Klasse Limousine

Allgemein

Der offizielle Anspruch: Das Beste oder nichts. Mit der neuen C-Klasse will Mercedes den BMW 3er vom Mittelklasse-Thron stoßen. Zum April 2015 wurden die Modell mit Dieselmotor mit der Bezeichnung "d" anstelle "BlueTEC" und die Hybrid Modelle mit einem "h" anstatt "Hybrid" versehen.

Design

  • das Design lehnt sich sehr stark an die luxuriöse S-Klasse an (vor allem die Front erinnert stark an den zwei Nummern größeren Bruder)
  • der mächtige Grill und die großen Scheinwerfer mit integriertem LED-Tagfahrlicht wirken besonders markant
  • große Lufteinlässe in der Frontschürze sollen den dynamischen Anspruch unterstreichen
  • den Stern im Kühlergrill gibt es nur bei den optionalen Exterieurpaketen Avantgarde und AMG Line, sonst sitzt er klassisch auf der Motorhaube
  • die nach hinten abfallende Lichtkante in der Seitenlinie betont auch dort die Sportlichkeit
  • in der Seitenansicht fallen zudem die lange Motorhaube sowie kurze Überhänge auf
  • der kurze Kofferraumdeckel bringt ebenso Dynamik ins Heck wie die markanten LED-Leuchten und der angedeutete Diffusor

  • der Innenraum wurde völlig neu gestaltet
  • Blickfang über der Mittelkonsole ist das frei stehende Zentraldisplay mit 7 bzw. 8,4 Zoll Bilddiagonale (bei Command Online)
  • Highlight ist das große Touchpad in der Handauflage auf dem Mitteltunnel womit sämtliche Funktionen per Fingergeste einfach und intuitiv bedient werden können
  • fünf runde Luftaustrittsdüsen geben der Instrumententafel einen sportlichen Akzent

Technik

Serienmäßig liefert Mercedes nur das, was in dieser Klasse Standard ist. So sind Klimaautomatik (THERMATIC), elektrische Fensterheber, Start-Stopp-System, 4-Wege-Sitzeinstellung teilelektrisch und ein Soundsystem immer mit dabei

  • die bisher bekannten Ausstattungsvarianten gibt es nicht mehr, diese werden erstmals durch optionale Ausstattungslinien ersetzt
  • dabei sind die verfügbaren Ausstattungsllinien Avantgarde, Exclusive und AMG Line sowohl als Exterieur- wie auch als Interieurlinie bestell- und sogar teilweise miteinander kombinierbar

  • Avantgarde Exterieur: Stern im Kühlergrill, AGILITY CONTROL-Fahrwerk mit selektivem Dämpfungssystem und Tieferlegung sowie 17-Zoll-Leichtmetallräder
  • Avantgarde Interieur: Zierelemente Aluminium mit Längsschliff hell, Innenhimmel Stoff kristallgrau sowie Innenraumlicht-Paket

  • Exclusive Exterieur: AGILITY CONTROL Fahrwerk mit selektivem Dämpfungssystem sowie 17-Zoll-Leichtmetallräder im Vielspeichen-Design
  • Exclusive Interieur: Innenhimmel Stoff kristallgrau, Innenraumlicht-Paket, Zierelemente Holz Linde linestructure hellbraun glänzend sowie Multifunktionslenkrad in Leder Nappa im 3-Speichen Design

  • AMG Line Exterieur: AMG 18-Zoll-Leichtmetallräder im 5-Speichen-Design, Sportfahrwerk, AMG Styling sowie AGILITY SELECT Schalter
  • AMG Line Interieur: Zierelemente Aluminium mit Längsschliff hell, Multifunktions-Sportlenkrad in Leder Nappa im 3-Speichen-Design, Innenraumlicht-Paket, Innenhimmel Stoff schwarz sowie AMG Fußmatten

Mercedes-AMG C 63 und C 63 S:

  • Mercedes Benz C 63 AMG heißt ab sofort Mercedes-AMG C 63
  • Die Markteinführung startet im Februar 2015 mit dem leistungsstärkeren C 63 S mit 375 kW (510 PS), der C 63 mit 350 kW (476 PS) sowie das C 63 S T-Modell folgen im April 2015
  • als einzige im Segment mit einem Achtzylinder-Biturbomotor
  • der 4,0-Liter-V8-Biturbomotor M177 ist ein enger Verwandter des M178, dem Sportwagenherz des neuen Mercedes-AMG GT - wie dieser sind auch hier die beiden Lader zwischen im Zylinderbank-V angeordnet sind - Fachleute sprechen vom „heißen Innen-V“
  • Serie: AMG RIDE CONTROL Sportfahrwerk mit elektronisch geregelten 3-stufigen Stoßdämpfern, das mechanische Hinterachs-Sperrdifferenzial sowie die AMG DYNAMIC SELECT Fahrprogramme (variiert der Motorsound zwischen dezent-langstreckentauglich und kernig-emotional; die Abgasklappe sitzt an der Übersprechstelle zwischen den beiden Rohren im vorderen Drittel. Sie wird abhängig vom Fahrprogramm, Leistungswunsch des Fahrers und von der Motordrehzahl kennfeldgesteuert stufenlos betätigt)

-Für beide Motorvarianten ist auf Wunsch eine Performance-Abgasanlage mit drei schaltbaren Abgasklappen lieferbar. Der Fahrer erlebt hiermit eine noch größere Spreizung: Im Fahrprogramm „Comfort“ präsentiert sich der Motor noch komfortabler und leiser, hingegen ist der V8-Sound in „Sport +“ und in „Race“ noch dominanter und erinnert an einen Renntourenwagen - akustisch erlebbare Hochschaltvorgänge und ausgeprägte Zwischengasstöße inklusive. Zusätzlich zur Einstellung über das Fahrprogramm ist der Motorsound per Tastendruck jederzeit individuell einstellbar.

Diese Seite empfehlen