AutoKlicker verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies, gemäß unserer Datenschutzerklärung, zu. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Opel Insignia
Start> Autokatalog> Marken> Opel> Insignia Country Tourer
Bilder zum Opel Insignia Country Tourer (2013)
Mittelklasse

Bilder zum Opel Insignia Country Tourer (2013)

Grunddaten

Marke:
Opel
Modell:
Country Tourer
Markteinführung:
September 2013
Sitzplätze:
5-Sitzer 5 Sitzer
Ausstattungsvarianten:
Country Tourer
Einstiegspreis (Insignia 2.0 CDTI mit 120 kW):
36.990 €

Besonderheiten & Unterschiede beim Opel Insignia Country Tourer

Opels Antwort auf einen „Abenteuer-Kombi“ heißt Country Tourer. Er basiert auf dem Facelift des Insignia aus dem September 2013 und ist in allen Motorvarianten serienmäßig mit Allradantrieb ausgestattet. Der Country Tourer ist die vierte Variante des Insignia - neben den bisherigen drei Modellvarianten aus Limousine mit Stufen- und Fließheck und der Kombiversion Sports Tourer. Opel wagt sich damit bei der aktuellen Insignia Generation erstmals ins Feld der Platzhirsche Audi A4 allroad, Volkswagen Passat alltrack oder ŠKODA Octavia Scout vor.

Design

  • Opel-typische Front mit breitem Chromgrill
  • Unterfahrschutz in Aluminium-Optik sowie zwei chromglänzende Auspuffendrohre – in ebenso markanter Ausprägung am Heck des Fahrzeugs
  • rundum verlaufende, anthrazitfarbene Schutzverkleidung, die insbesondere an den Radhäusern prominent hervortritt
  • LED-Tagfahrlicht & LED Rückleuchten

Technik

  • Allradantrieb und dazu 20mm mehr Bodenfreiheit
  • Lederlenkrad mit Lenkradfernbedienung und adaptivem Geschwindigkeitsregler
  • Elektrische Parkbremse mit Berg-Anfahr-Assistent und 230-V-Steckdose in der Mittelkonsole
  • Frontkamera (Generation 2), inkl. Abstandsanzeige und Frontkollisionswarner mit Verkehrsschild- und Spurassistent sowie adaptivem Geschwindigkeitsregler mit automatischer Gefahrenbremsung (Optional)
  • Adaptives Fahrlicht (AFL+) mit Bi-Xenon-Scheinwerfern mit variabler Lichtverteilung für Stadt, Spielstraße, Landstraße, Autobahn und Schlechtwetter, aktive Kurvenlichtfunktion (Optional)
  • beheiztes Lederlenkrad (Optional)

Meinung der AutoKlicker Redaktion

Athletischer Kombi als Allround-Talent! Gerade durch die dunklen Kunststoffplanken an den Radhäusern und den robusten Stoßfängern mit Unterfahrschutz entsteht der Eindruck von Geländetauglichkeit. Bei der Motorenauswahl hat Opel keine halben Sachen gemacht: Aggregate mit 163 bis 250 PS stehen zur Wahl. Die Serienausstattung ist umfangreich, dennoch ist die Liste der Sonderausstattungen lang.

Diese Seite empfehlen