AutoKlicker verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies, gemäß unserer Datenschutzerklärung, zu. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Porsche 918
Start> Autokatalog> Marken> Porsche> 918 Spyder
Bilder zum Porsche 918 Spyder (2013)
Luxusklasse

Bilder zum Porsche 918 Spyder (2013)

Grunddaten

Marke:
Porsche
Modell:
Spyder
Markteinführung:
September 2013
Sitzplätze:
2-Sitzer 2 Sitzer
Einstiegspreis (918 mit 447 kW):
768.026 €

1 Motor in der Übersicht

  • Getriebe
    Bauzeit
  • Leistung
  • Drehmoment
  • 0-100 km/h
  • Vmax
  • Verbrauch
    Kraftstoff
  • Neupreis

Benzin

918

Alle Angaben sind Herstellerangaben und ohne Gewähr. Die Preise beinhalten 19% MwSt.

Besonderheiten & Unterschiede beim Porsche 918 Spyder

Allgemein

Die Aufgabenstellung für das Entwicklungsteam von Porsche lautete: Bauen sie den Supersportwagen für die nächste Dekade mit einem höchst effizienten und leistungsstarken Hybridantrieb. Das Ergebnis: Der Porsche 918 Spyder hat als erstes Fahrzeug mit weltweiter Straßenzulassung die 20,6 Kilometer lange Runde um die Nürburgring-Nordschleife in weniger als sieben Minuten gefahren. Mit exakt sechs Minuten und 57 Sekunden unterbot der Supersportwagen mit Hybridantrieb den bisherigen Rekord um 14 Sekunden. Dabei soll der Porsche ein kleines Sparwunder sein. Der NEFZ-Wert des Porsche 918 Spyder wird in Zuffenhausen mit 3,3 Liter auf 100 Kilometer angegeben. Der CO2-Ausstoß liegt bei 79 g/km. Der dafür verantwortliche, rund zwei Zentner schwere, Lithium-Ionen-Akku wurde zwischen Motor und Tank hinter den zwei Schalensitzen platziert.

Design

  • den 918 Spyder zeichnen rennwagentypischen Proportionen, mit konkav-konvexen Formübergängen und präzisen Kanten aus
  • vertikal ausgerichtete LED-Scheinwerfer, unter denen 2 große Lufteinlässe platziert sind
  • zweiteiliges Kuppeldach aus Carbon
  • seitliche Lufteinlässe reichen hoch bis zur B-Säule, das übergreifende Heck wirkt dadurch noch breiter und kraftvoller
  • dreidimensional ausgeformte LED-Heckleuchten, darüber sitzt der ausfahrbare Heckflügel
  • im Cockpit sind die Bedienelemente in 2 separate Funktionsbereiche unterteilt:
  • zum einen das multifunktionale Sportlenkrad und die Rundinstrumente für die Bedienung und Anzeige zentraler Fahrfunktionen
  • zum anderen die ansteigende Mittelkonsole mit 7-Zoll-Touchscreen sowie zentralem 8-Zoll-Informations-Display in der Schalttafel für Kernfunktionen wie Audio, Navigation und Klimatisierung

Technik

  • 2-Zonen-Klimaautomatik mit integriertem Aktivkohlefilter
  • Porsche Side Impact Protection System (POSIP)
  • Leichtbau-Schalensitze aus kohlefaserverst. Kunstst. (CfK) in Sichtcarbon sowie Sportlenkrad mit Schaltpaddles
  • Lederausstattung mit Dachinnenhimmel in Alcantara
  • optional: “Weissach”-Paket - besonders leichte Magnesiumräder sowie Dach, Heckflügel, Rückspiegel und Rahmen der Frontscheibe aus Sichtcarbon und Teile des Interieurs mit Alcantara anstatt Leder

Diese Seite empfehlen