AutoKlicker verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies, gemäß unserer Datenschutzerklärung, zu. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
BMW Z4
Start> Autokatalog> Marken> BMW> Z4 Roadster
Bilder zum BMW Z4 Roadster (2013)
Mittelklasse

Bilder zum BMW Z4 Roadster (2013)

Grunddaten

Marke:
BMW
Modell:
Roadster
Markteinführung:
März 2013
Sitzplätze:
2-Sitzer 2 Sitzer

Besonderheiten & Unterschiede beim BMW Z4 Roadster

Allgemein

BMW frischt passend zum Start der Frühjahrssaison 2013 den Z4 auf. Selbst BMW-Fans werden die facegeliftete Variante nur schwer auf den ersten Blick erkennen. Unter der Haube hat sich etwas mehr getan. BMW spendiert dem Roadster nämlich einen neuen Einstiegsmotor. Der Z4 sDrive18i setzt auf einen aufgeladenen Zweiliter-Vierzylinder mit 156 PS und 240 Newtonmeter Drehmoment. Serienmäßig ist das Triebwerk mit einem manuellen Sechsganggetriebe ausgestattet und kann optional auch mit der Achtgang-Automatik geordert werden. Insgesamt stehen nun fünf Benzinmotoren - drei Vier- (sDrive18i, sDrive20i und sDrive28i) und zwei Sechszylinder (sDrive35i und sDrive35is) - zur Verfügung. Alle Motoren sind serienmäßig an ein Sechsgang-Schaltgetriebe gekoppelt und erfüllen die EU6-Abgasnorm.

Design

  • am oberen Rand werden die Doppelrundscheinwerfer von einem LED-Akzentband angeschnitten
  • schwungvoller gezeichnete Blinker-Kiemen hinter den vorderen Radhäusern mit neuer Einfassung für die Seitenblinker und einer Chromspange
  • die Lufteinlässe der Frontschürze wurden neu und mit mehr Schwung gestaltet
  • neu sind die Metallic-Lackierungen Mineralgrau, Glaciersilber und Valencia Orange
  • das Hardtop wird in den Farben Schwarz und Silber angeboten
  • am Heck wandern die Reflektoren näher an die Rückleuchten und sitzen nun deutlich höher
  • neu ist das Ausstattungspaket "Design Pure Traction", das sich vor allem durch seinen auffälligen Farbkontrast zwischen Schwarz und Orange auszeichnet
  • außerdem neu ist die Interieurleiste in Metall-Optik
  • Schalthebel und Luftausströmer tragen nun Einfassungen in schwarz hochglänzend

Technik

  • am bewährten Klappverdeck hat sich nichts geändert – dieses öffnet und schließt nach wie vor in 19 Sekunden vollautomatisch und macht den Roadster in wenigen Sekunden zum Coupé
  • die Serienausstattung umfasst weiterhin unter anderem Xenonlicht, Klimaanlage und ein CD-Radio
  • gegen Aufpreis gibt es Komfort-Extras wie eine Sitzheizung und Einparksensoren - auch das Windschott muss der Kunde selbst ordern
  • das Aufpreis pflichtige M-Paket bietet neben aerodynamisch optimierten Anbauteilen auch ein Sportfahrwerk, 18 Zoll große Leichtmetallräder, Sportsize und diverse Applikationen im Innenraum

Diese Seite empfehlen