AutoKlicker verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies, gemäß unserer Datenschutzerklärung, zu. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Volkswagen Beetle
Start> Autokatalog> Marken> Volkswagen> Beetle Cabrio
Bilder zum Volkswagen Beetle Cabrio (2013)
Untere Mittelklasse

Bilder zum Volkswagen Beetle Cabrio (2013)

Grunddaten

Marke:
Volkswagen
Modell:
Cabrio
Markteinführung:
März 2013
Sitzplätze:
4-Sitzer 4 Sitzer
Ausstattungsvarianten:
Beetle, Design, Sport, Exclusive Design, Exclusive Sport
Einstiegspreis (Beetle 1.2 TSI BlueMotion Technology mit 77 kW):
22.125 €

25 Motoren in der Übersicht

  • Getriebe
    Bauzeit
  • Leistung
  • Drehmoment
  • 0-100 km/h
  • Vmax
  • Verbrauch
    Kraftstoff
  • Neupreis

Benzin

Beetle 1.2 TSI

Beetle 1.2 TSI BlueMotion Technology

Beetle 1.4 TSI

Beetle 1.4 TSI BlueMotion Technology

Beetle 2.0 TSI

Beetle 2.0 TSI BlueMotion Technology

Diesel

Beetle 1.6 TDI

Beetle 1.6 TDI BlueMotion Technology

Beetle 2.0 TDI

Beetle 2.0 TDI BlueMotion Technology

Alle Angaben sind Herstellerangaben und ohne Gewähr. Die Preise beinhalten 19% MwSt.

Besonderheiten & Unterschiede beim Volkswagen Beetle Cabrio

Allgemein

Als es zwischen 2003 und 2010 kein aktuelles Golf Cabrio gab, hielt der Retro-VW im Käfer-Look mit seinem Stoffdach für die Wolfsburger die Stellung. Das Beetle Carbiolet stellt in seiner neuesten Form ein Spiegelbild einer längst vergangen aber präsenten Käfer-Ära dar, allerdings mit neu interpretiertem Design und guten Allroundeigenschaften. Das man ein Kultobjekt kauft wird spätestens beim Bestellvorgang klar – denn Individualisierung steht im Vordergrund. Trotz seiner Geschichte, ist der Beetle immer ein Auto der Zeit! So flach und so breit war noch kein Beetle. Die besser denn je proportionierte Grundform teilt sich das Cabriolet mit seinem Blechdach-Bruder.

Design

  • die Front fällt durch das LED-Tagfahrlicht in den kugelrunden Scheinwerfern sowie die geänderte Frontschürze mit integrierten Blinkern auf
  • das Verdeck des neuen ist im geschlossenen Zustand etwas niedriger als bislang
  • im geöffneten Zustand steht es nicht mehr so aufdringlich rucksackartig über die Heckpartie
  • in der Seitenansicht fällt die verlängerte Schulterlinie durch den neuen Heckspoiler auf
  • das Heck erhält harmonisch in die Linienführung eingepasste Rückleuchten und eine größer dimensionierte Kofferraumklappe

  • die kleine Vase ist vom Armaturenbrett verschwunden, dafür ist dieses nun wie einst beim Käfer in Wagenfarbe lackiert und trägt so wie früher ein kleines Handschuhfach

Technik

  • in allen Varianten ist das elektrische Verdeck serienmäßig, ebenso wie ESP mit elektronischer Differenzialsperre, Brems- und Berganfahr-Assistent, ein Audiosystem, das aktive Überrollschutzsystem sowie die Klimaanlage
  • die Lehnen der Rücksitze sind umklappbar und vergrößern den Kofferraum, um auch mal sperrige Gegenstände transportieren zu können
  • mit den R-Line Ausstattungspaketen zeigt sich das Beetle Cabriolet im sportlichen Design (u.a. 18-Zoll Leichtmetallrädern „Twister“ und R-Line spezifischer Front- und Heckstoßfänger)

Diese Seite empfehlen