AutoKlicker verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies, gemäß unserer Datenschutzerklärung, zu. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
BMW X1
Start> Autokatalog> Marken> BMW> X1 SUV
Bilder zum BMW X1 SUV (2012)
Untere Mittelklasse

Bilder zum BMW X1 SUV (2012)

Grunddaten

Marke:
BMW
Modell:
SUV
Markteinführung:
Juni 2012
Fertigung eingestellt:
September 2015
Sitzplätze:
5-Sitzer 5 Sitzer

20 Motoren in der Übersicht

  • Getriebe
    Bauzeit
  • Leistung
  • Drehmoment
  • 0-100 km/h
  • Vmax
  • Verbrauch
    Kraftstoff
  • Neupreis

Benzin

BMW X1 sDrive18i

BMW X1 sDrive20i

BMW X1 xDrive20i

BMW X1 xDrive28i

Diesel

BMW X1 sDrive16d

BMW X1 sDrive18d

BMW X1 sDrive20d

BMW X1 sDrive20d EfficientDynamics Edition

BMW X1 xDrive18d

BMW X1 xDrive20d

BMW X1 xDrive25d

Alle Angaben sind Herstellerangaben und ohne Gewähr. Die Preise beinhalten 19% MwSt.

Besonderheiten & Unterschiede beim BMW X1 SUV

Allgemein

Ab Sommer 2012 geht BMW mit seinem Kompakt-SUV X1 dezent aufgefrischt an den Start, denn seit einiger Zeit drängen mit dem Audi Q3 und dem Range Rover Evoque zwei starke Konkurrenten in das Segment. Dafür erhält der X1 verbesserte Motoren. Unter anderem wird der 23d vom 25d ersetzt. Wie das Vorgängeraggregat verfügt die neue Version des Zweiliter-Vierzylinders über eine Stufenaufladung mit zwei Turboladern. Der kleinere der beiden Lader besitzt nun jedoch eine variable Turbinengeometrie. So setzt der gewaltige Vortrieb jetzt früher ein. Insgesamt stehen fünf Diesel und drei Benziner mit einem Leistungsspektrum von 116 bis 245 PS zur Wahl. Die schwächeren Motoren sind auch mit dem Heckantrieb „sDrive“ verfügbar. Die Top-Modelle verfügen serienmäßig über den Allradantrieb "xDrive". Der Kofferraum des X1 fasst je nach Stellung der Rücksitzbank ein Kofferraumvolumen zwischen 420 und 1350 Liter. Ab Frühjahr 2014 gibt es eine Modellpflege zu der neben neu modellierten Lufteinlässen in der Frontschürze nun auch Tagfahrlicht Serie ist. Neu im Programm sind außerdem 17-Zoll-Aluräder im V-Speichendesign und die Auswahl der Außenlackierungen wird um die dunkelbraune Metallic-Variante „Sparkling Brown“ ergänzt. Optional gibt es neue Interieurleisten in glänzendem Schwarz, mattem Rot und Silber. Auch werden Edelstahl-Einleger für die Ladekante des Gepäckraums eingeführt.

Design

  • insgesamt mehr lackierte Flächen, um den X1 hochwertiger wirken zu lassen
  • vorne gibt es eine überarbeitete Schürze, die vor allem an den Lufteinlässen erkennbar ist
  • die neuen Scheinwerfe verfügen nun über die BMW-typische "Augenbraue"
  • die seitlichen Blinker wandern in die Außenspiegel
  • am Heck gibt es eine neue Unterteilung von Schürze, Stoßfänger und Unterfahrschutz
  • im Innenraum fallen die Modifikationen genauso dezent aus: neben höherwertigeren Materialien und neuen Sitzbezügen ist die Mittelkonsole auf der dem Fahrer zugewandten Seite jetzt flacher ausgeführt
  • diverse Chromapplikationen runden die Überarbeitung des Cockpits ab
  • BMW verbaut nun den moderneren, neuen Automatikwahlhebel

Technik

  • nach wie vor besitzt der X1 zwar einen Motor-Startknopf, aber keine elektronische, sondern eine manuelle Handbremse
  • eine Start-Stopp-Funktion ist im neuen X1 nun immer Serie – bisher gab es dies nur in Kombination mit Handschaltung
  • neuer Fahrerlebnisschalter mit „Eco-Pro-Modus", der das Ansprechverhalten des Gaspedals, die Schaltcharakteristik der Automatik sowie die Betriebsweise der Klimaautomatik beeinflusst
  • als optionale Designpakete bietet BMW im X1 das eher Offroad-orientierte „X-Line“ (z.B. farblich hervorgehobenen Unterbodenschutz) oder das etwas peppigere „Sport-Line“ an

Diese Seite empfehlen