AutoKlicker verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies, gemäß unserer Datenschutzerklärung, zu. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Aston Martin Rapide
Start> Autokatalog> Marken> Aston Martin> Rapide Coupé
Bilder zum Aston Martin Rapide Coupé (2009)
Luxusklasse

Bilder zum Aston Martin Rapide Coupé (2009)

Grunddaten

Marke:
Aston Martin
Modell:
Coupé
Markteinführung:
Oktober 2009
Sitzplätze:
2-Sitzer 2 Sitzer

2 Motoren in der Übersicht

  • Getriebe
    Bauzeit
  • Leistung
  • Drehmoment
  • 0-100 km/h
  • Vmax
  • Verbrauch
    Kraftstoff
  • Neupreis

Benzin

Aston Martin Rapide Coupé (350 kW / 476 PS), 6-Gang Automatik (seit Oktober 2009) Rapide

Aston Martin Rapide S Coupé (411 kW / 559 PS), 8-Gang Automatik (seit März 2013) Rapide S

Alle Angaben sind Herstellerangaben und ohne Gewähr. Die Preise beinhalten 19% MwSt.

Besonderheiten & Unterschiede beim Aston Martin Rapide Coupé

Allgemein

Der Aston Martin Rapide (Rapide S) ist eine Limousine der Luxusklasse und wird seit Herbst 2009 hergestellt. Typisch für Aston Martin und auch für den Rapid: die Bauweise mit Front-Mittelmotor und Getrieb samt Antrieb an der Hinterachse. Gegenüber dem Aston Martin DB9 wurde der Radstand um 30 cm gestreckt, um Platz für zwei weitere Türen zu schaffen. Die vollwertigen Rücksitze sind elektrisch umlegbar, so dass ein Kofferraum mit 750 Litern Fassungsvermögen entsteht. Mit dem Rapid S wird seit März 2013 eine leistungsgesteigerte Version des Rapide angeboten. Sie unterscheidet sich außen durch geänderte Stoßfänger und einem Kühlergrill ohne Questrebe in der Mitte. Der Sechsliter-V12-Saugmotor leistet im Rapid S 411 kW (560 PS) und ist nun mit einer 8-Gang Automatik (Touchtronic III) ausgestattet. Der Rapid entfällt mit Einführung des Rapid S vollstädnig, weshalb Aston Martin das Modell fortan als Rapid S führt.

Diese Seite empfehlen