AutoKlicker verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies, gemäß unserer Datenschutzerklärung, zu. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Volkswagen Sharan
Start> Autokatalog> Marken> Volkswagen> Sharan VAN
Mittelklasse

Bilder zum Volkswagen Sharan VAN (2010)

Grunddaten

Marke:
Volkswagen
Modell:
VAN
Markteinführung:
August 2010
Fertigung eingestellt:
Juni 2015
Sitzplätze:
5-Sitzer 5 Sitzer (Serie) 7-Sitzer7 Sitzer (Optional)
Ausstattungsvarianten:
Trendline, Comfortline, Highline

11 Motoren in der Übersicht

  • Getriebe
    Bauzeit
  • Leistung
  • Drehmoment
  • 0-100 km/h
  • Vmax
  • Verbrauch
    Kraftstoff
  • Neupreis

Benzin

Sharan 1.4 TSI BlueMotion Technology

Sharan 2.0 TFSI

Diesel

Sharan 2.0 TDI 4MOTION BlueMotion Technology

Sharan 2.0 TDI BlueMotion Technology

Alle Angaben sind Herstellerangaben und ohne Gewähr. Die Preise beinhalten 19% MwSt.

Besonderheiten & Unterschiede beim Volkswagen Sharan VAN

Allgemein

Nach 15 Jahren Bauzeit erscheint die zweite Generation des Volkswagen Sharan (7N). Der Familien-Van ist nicht mehr baugleich mit dem Ford Galaxy, denn die Kooperation ist beendet. Der nun mit dem Schwestermodell Seat Alhambra baugleiche Van wurde am Genfer Automobilsalon 2010 präsentiert und seit September ausgeliefert. Der neue Sharan ist gewachsen. Knapp über 20 Zentimeter länger als der Vorgänger, eine Spur breiter (9 cm) und auch mit längerem Radstand bietet er Platz in Hülle und Fülle. Wahlweise mit fünf, sechs oder sieben Sitzen lieferbar, schafft die fünftürige Variante 2.430 Liter maximales Ladevolumen. Die Sitze müssen nicht mehr ausgebaut werden, sondern verschwinden im Boden, einen ebenen Ladeboden gibt es jedoch nur, wenn die dritte Sitzreihe geordert wird. Die vier direkteinspritzenden Turbobenzin- (TSI) und Turbodiesel-Motoren (TDI) des Sharan wurden sparsamer und leisten in den zwei TSI-Motoren 150 PS und 200 PS, 140 PS und 170 PS entwickeln die TDI. Bis zu einer Leistung von 170 PS kommen serienmäßig ein Start-Stop-System und die Rekuperation (Rückgewinnung kinetischer Energie, die in der Batterie zwischengespeichert wird) zum Einsatz. Erstmals wird es alle (Euro-5)-Motoren in Verbindung mit den Doppelkupplungsgetrieben (DSG) geben. Im Falle des 200-PS-TSI ist das DSG serienmäßig an Bord. Seit April 2012 bietet Volkswagen den Sharan auch mit dem 4Motion Allradantrieb an.

Design

  • Front und Heck präsentieren sich in der aktuellen Designsprache – viele gerade Flächen und klare Kanten
  • kaum vom kleineren Bruder Touran zu unterscheiden
  • dicke Dachpfosten und eine steil abfallende Motorhaube

Technik

  • Schiebetüren (beinhalten neben Becherhaltern und einer Armauflage auch elektrische Fensterheber), die gegen Aufpreis auch elektrisch funktionieren, anstelle der konventionellen Klapptüren
  • umklappbare Beifahrersitzlehne (serienmäßig ab Comfortline)
  • serienmäßige drei Einzelsitze in der zweiten Reihe
  • je nach Ausstattung bis zu 33 Stau- und Ablagefächer
  • optional verfügbare Assistenzsysteme für Sicherheit: Spurhaltewarner, Fernlichtautomatik und Rückfahrkamera

Diese Seite empfehlen